OTS0049 5 KI 0334 NRF0001 Mo, 01.Mär 2021
Medien / Fernsehen / ORF_III_Kultur_und_Information

„ORF III Kulturdienstag“: „Erbe Österreich“-Tripel mit „Burgen und Schlösser in Österreich – Vom Vulkanland ins Schilcherland“

Außerdem: Zweiteiler „Glanz der Historie – Traditions-Hotels in Österreich“ und „erLesen“ mit Marlene Streeruwitz, Norbert Nowotny und Ingrid Brodnig

Wien (OTS) - Der „ORF III Kulturdienstag“ führt am 2. März 2021 zu den geschichtsträchtigsten Burgen und Schlössern der Steiermark und besucht anschließend die schönsten Berg- und Seehotels Österreichs. Im ORF III-Büchermagazin „erLesen“ stehen der Covid-19-Roman von Marlene Streeruwitz, die „Lieblingsverschwörungstheorie“ des Virologen Norbert Nowotny und Ingrid Brodnigs Ratgeber gegen Fake-News auf dem Programm. Tagsüber liefert „ORF III AKTUELL“ (ab 9.30 Uhr) einen Nachrichtenüberblick.

Der dreiteilige „Erbe Österreich“-Abend beginnt um 20.15 Uhr mit dem zweiten Teil von „Burgen und Schlösser in Österreich“, der „Vom Vulkanland ins Schilcherland“ führt. Ausgangspunkt der filmischen Reise ist die imposante Riegersburg, die wohl stärkste historische Festung des Abendlandes. Noch heute im Besitz des Fürstenhauses Liechtenstein, gilt sie als eine der bedeutendsten Touristenattraktionen der Steiermark. Durch die opulent ausgestatteten Salons im Schloss Kornberg führt Schlossherr Andreas Bardeau höchstpersönlich, bevor es zum Schloss Kapfenstein im Vulkanland geht, das sich zu einem wahren Genusstempel entwickelt hat.
Anschließend zeigt „Erbe Österreich“ den Dokuzweiteiler „Glanz der Historie – Traditions-Hotels in Österreich“. Zunächst geht es in „Berghotels“ (21.05 Uhr) zum legendären Panhans am Semmering, zum Tiroler Stanglwirt oder zum Klosterbräu in Seefeld. Im zweiten Teil dreht sich alles um „Seehotels“ (21.55) wie das Weisse Rössl am Wolfgangsee oder auch das Schloss Velden.

Heinz Sichrovsky lädt um 22.45 Uhr zu einer neuen Ausgabe von „erLesen“. Autorin Marlene Streeruwitz hat mit „So ist die Welt geworden“ einen Covid-19-Roman geschrieben, in dem die Hauptfigur Betty Andover scharfe Kritik an einer schleichenden Einschränkung von Freiheitsrechten übt. Virologe Norbert Nowotny bringt die wissenschaftliche Perspektive ein und erläutert zudem seine „Lieblingsverschwörungstheorie“. Mit solchen beschäftigt sich auch Journalistin und Internet-Expertin Ingrid Brodnig intensiv. In „Einspruch. Verschwörungsmythen und Fake News kontern – in der Familie, im Freundeskreis und online“ gibt sie Tipps im Umgang mit Verschwörungsgläubigen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0049 2021-03-01/10:27