OTS0031 5 KI 0369 NEF0004 CI Do, 18.Feb 2021
Fotografie / Museen / Ausstellung / Kultur / Wien

Instagram-Challenge #AlmostWeltreise

Begleitend zur Open-Air Ausstellung ALMOST. WIENER WELTREISEN 1873/2020 am Karlsplatz ruft das Wien Museum ab 20. Februar zu einer Instagram-Challenge auf.

Wien (OTS) -

Instagram-Challenge #AlmostWeltreise

Almost Weltreise! Wer kennt Gegenden, Plätze oder Gebäude in Wien, die an Orte auf der ganzen Welt erinnern? Nach #wvo17 zu „Wien von oben“ oder #dankeotto zu „Otto Wagner“ geht das Wien Museum erneut in den Dialog mit Wiens Bewohner*innen und lädt ein, inspiriert von der neuen Bauzaun-Ausstellung „Almost. Wiener Weltreisen 1873/2020“ mit den Fotos von Wojciech Czaja, weitere Reiseziele innerhalb der Stadtgrenzen fotografisch zu entdecken: „Postet Eure Vorschläge mit #almostweltreise – die zehn spannendsten Entdeckungen werden mit signierten Almost-Büchern und einer Wien-Tour mit Wojciech Czaja belohnt!“

#AlmostWeltreise – 20. Februar bis 28. März 2021 – in Kooperation mit Instagramers Vienna @igersvienna.

Almost. Wiener Weltreisen 1873/2020

Almost Paris, almost New York City, almost Hong Kong New Territories – zu imaginären Weltreisen lädt der Bauzaun rund um das Wien Museum Karlsplatz ein. Im ersten Corona-Lockdown setzte sich der Wiener Architekturjournalist und Städteliebhaber Wojciech Czaja auf die Vespa und begann, seine Heimatstadt mit neuen Augen zu erkunden. Statt in die Welt zu reisen, entdeckte er die Welt in Wien. Auf Facebook veröffentlichte er bislang knapp 500 Fotos, einige davon sind auch auf seinem Instagram-Account @philopolist zu sehen, in seinem Buch „Almost. 100 Cities in Vienna“ sind die hundert besten Schnappschüsse in Form eines visuellen Story-Books versammelt.

150 Jahre früher war es für die meisten Menschen noch unerschwinglich, selber die Welt zu erkunden. Die Weltausstellung im Prater bot aber die Möglichkeit, eine „Weltreise im Kleinen“ anhand von 200 größtenteils temporären Gebäuden zu unternehmen. Die „Wiener Photographen-Association“ bot davon Souvenir-Fotos an – ein damals neues Massenmedium, von dem sich Hunderte Exemplare in der Sammlung des Wien Museums wiederfinden

Das Wien Museum kombiniert am Karlsplatz am Bauzaun zwei Fotoserien, die sich dem Genre „Imaginäre Reisen“ zuordnen lassen. In ihrem Dialog eröffnen sich Gedankenräume, die Fragen nach Authentizität und Ähnlichkeit, nach Imagebildung und Klischee, nach Erinnerung und Imagination umfassen. „Almost“ ist eine Welt- und eine Zeitreise entlang des Bauzaunes am Karlsplatz.

Fotos der Ausstellung Almost. Wiener Weltreisen 1873/2020 hier zum Download

Rückfragen & Kontakt:

Wien Museum
Konstanze Schäfer
0664 54 57 800
konstanze.schaefer@wienmuseum.at
www.wienmuseum.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0031 2021-02-18/09:00