OTS0012 5 CI 0264 VPR0001 II Fr, 29.Jän 2021
ÖVP / Wien / Schwarz / Frauen / Schutz

Schwarz: Enttäuschende Haltung der Stadtregierung zum Schutz von Frauen und Mädchen

Zwangsheirat und Genitalverstümmelung haben in Wien keinen Platz

Wien (OTS) - Enttäuscht zeigt sich die Frauensprecherin der neuen Volkspartei Wien Sabine Schwarz über die gestrige Ablehnung zweier Anträge im Gemeinderat zum Schutz der von Zwangsheirat und Genitalverstümmelung bedrohten Mädchen und Frauen. „Es ist schon erstaunlich, dass SPÖ und Neos gegen unsere Anträge gestimmt haben, obwohl rund 200 junge Mädchen und Frauen in Österreich jährlich von Zwangsheirat betroffen sind. Ein großer Anteil davon lebt in Wien, die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen. Zwangsheirat ist eine Menschenrechtsverletzung und muss auch als solche deutlich öffentlich gemacht und bekämpft werden“. Ein weiteres fürchterliches Unrecht, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird und gegen das stärker vorgegangen werden muss, ist die weibliche Genitalverstümmelung. Schätzungen zufolge sind in Wien etwa 1.900 Frauen und Mädchen bedroht. Auch hier haben SPÖ und Neos unverständlicherweise gegen unseren Antrag gestimmt.

Mit zwei Beschlussanträgen forderte die Neue Volkspartei Wien in der gestrigen Gemeinderatssitzung die zuständige Stadträtin für Frauen auf, Maßnahmenpakete zu schnüren um die Betroffenen effektiv zu schützen. Dabei sollte die Einbindung der Eltern sowie der Communities rund um die Mädchen und Frauen berücksichtigt werden. „Wiens Frauenschutzvereine leisten großartige Arbeit. Die Stadt Wien darf aber deshalb nicht die Verantwortung abgeben und muss hier unbedingt aktiv werden. Denn auch Frauen und Mädchen der zweiten und dritten Generation sind bedroht. Wir fordern Rot-Pink auf, ihre Entscheidung nochmals zu überdenken und die Betroffenen zu schützen“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0012 2021-01-29/08:00