OTS0130 5 II 0236 SPK0007 Fr, 22.Jän 2021
SPÖ / Hammerschmid / Elementarpädagogik / Kindergarten

SPÖ- Hammerschmid: „Die Aufwertung der Elementarbildung ist längst überfällig!“

Tag der Elementarpädagogik: Es braucht mehr als ein Danke!

Wien (OTS/SK) - „Die MitarbeiterInnen im Bereich der Elementarpädagogik leisten tagtäglich Herausragendes. Dafür braucht es mehr als ein Danke einmal im Jahr“, so die SPÖ-Bildungssprecherin. Daher unterstützt Hammerschmid die Forderung des TrägerInneninitiative elementare Bildung mit einer Finanzierung von 1 Prozent des BIP (derzeit 0,64 %) eine qualitätsvolle Elementarbildung und Verbesserungen in den Arbeitsbedingungen sicherzustellen. „Egal ob einheitliche Sicherheitsregeln oder Test-Kits, auf die die ElementarpädagogInnen bei den Corona-Maßnahmen häufig vergessen“, kritisiert Hammerschmid. Hier muss endlich ein Umdenken stattfinden und die Forderungen der ElementarpädagogInnen ernst genommen werden. Das bedeutet für Hammerschmid: „Wir brauchen“ wie seit August von der SPÖ gefordert „einheitliche Richtlinien für elementarpädagogische Einrichtungen, regelmäßige Tests für das Personal an den Einrichtungen und eine prioritäre Behandlung bei der Impfung.“****

Neben den akut notwendigen Corona-Maßnahmen braucht es aber auch einen Fokus auf die gesellschaftliche und politische Aufwertung des Berufes. Das bedeutet ganz konkret: kleinere Gruppen und einen besseren Fachkraft-Kind-Schlüssel, mehr fundiert ausgebildete PädagogInnen und qualifiziertes Zusatzpersonal aus verschiedenen Fachbereichen und nicht zu vergessen den lange geforderte pädagogischen Bildungsrahmenplan. „Diese Ziele müssen auf breite Beine gestellt und so schnell wie möglich umgesetzt werden. Geben wir den ElementarpädagogInnen endlich den Respekt und die Unterstützung, die sie verdienen! Ihre Leistung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, so Hammerschmid. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0130 2021-01-22/13:34