OTS0007 5 CI 0409 NLK0001 II Di, 05.Jän 2021
Niederösterreich / Arbeitsmarkt / Schleritzko

Projekt soll Frauen helfen, Fuß im Berufsleben zu fassen

LR Schleritzko: „Projekt Bee_com[e] vermittelt Grundkompetenzen im Lesen, Schreiben, Rechnen und dem Umgang mit Computern.“

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Lage am Arbeitsmarkt ist aufgrund der Corona-Pandemie schwierig. Nochmals schwieriger ist sie speziell für Frauen, die über einen längeren Zeitraum nicht berufstätig sind. Sie stehen bei einem Wiedereinstieg ins Berufsleben vor vielen Herausforderungen. Das Bildungswerk (BhW) Niederösterreich hat nun erfolgreich das Frauenförderprojekt „Bee_com[e]“ abgeschlossen und damit neue Methoden erprobt.

„Projekte zur Basisbildung wie Bee_com[e] sorgen dafür, dass Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen in einer immer komplexer werdenden Welt Fuß fassen können und unterstützt die Menschen beim Lernen“, erklärt Landesrat Ludwig Schleritzko. „Es geht bei der Basisbildung beispielsweise darum zu erarbeiten, wie man richtig oder ohne fremde Hilfe lernt, wie man spricht, liest oder sich eine Sprache aneignet oder mit dem Computer umgeht.“

Im Projekt Bee_com[e], ein Frauenförderprojekt des Bildungswerks (BhW) Niederösterreich, wurden über ein Jahr lang Frauen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen begleitet. „Es galt zunächst herauszufinden, welche Fähigkeiten die Frauen heute auszeichnen. Dabei ging es natürlich auch um Wünsche und Vorstellungen sowie ein Überprüfen der eigenen Fähigkeiten mit Blick auf die aktuellen Forderungen des Arbeitsmarktes“, sagt dazu Therese Reinel, Geschäftsführerin des BhW Niederösterreich. Gemeinsam wurde im Projekt ein individueller Weg zurück in einen Beruf oder eine Weiterbildung aufgezeichnet. In drei Modulen über jeweils drei Wochen mit 15 Wochenstunden gelang eine intensive Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen.

„Schon kurz nach Projektbeginn zwang der erste Corona-Lockdown die Teilnehmerinnen und Trainerinnen ins Distance Learning. Eine besondere Herausforderung für die Teilnehmerinnen, die zu diesem Zeitpunkt erst wenig Berührung mit dem Thema ‚Videokonferenzen‘ hatten, diese aber mit Bravour gemeistert haben. Auf dem Lernplan standen Grundkompetenzen, Persönlichkeitsbildung und eine PC-Start-Prüfung“, zeigt sich Schleritzko von diesem Vorzeigeprojekt begeistert.

„Bee_com[e] ist ein Entwicklungsprojekt für die Basisbildung Niederösterreich. Es konnten neue Ansätze erprobt sowie Materialien und Themen entwickelt werden. Alle Erkenntnisse werden nun zum Abschluss in ein Handbuch, für all jene die in der Basisbildung tätig sind, zusammengefasst und zur Verfügung gestellt“, berichtet Landesrat Schleritzko abschließend.

Die Basisbildung im BhW Niederösterreich blickt auf eine langjährige Expertise in der Förderung von Menschen zurück. In fast jedem Bezirk werden geförderte Kurse für Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen sowie zur Vermittlung einer Grundbildung in Mathematik, Englisch und digitalen Kompetenzen angeboten. Nähere Informationen unter www.bhw-n.eu/basisbildung

Weitere Informationen: Büro LR Schleritzko, Florian Krumböck, BA, Telefon 02742/9005-13546, E-Mail florian.krumboeck@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0007 2021-01-05/09:03