OTS0220 5 CI 0351 OJA0001 AI Mi, 07.Okt 2020
Leute / Soziales / Auszeichnung / Personalia

Republik ehrte langjährigen Geschäftsführer und Präsidenten der Jungarbeiterbewegung

Eduard Schüssler erhielt das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

  • Eduard Schüsslers Lebenswerk sehe ich darin, dass er die ÖJAB über Jahrzehnte betriebswirtschaftlich strukturierte, konsolidierte, absicherte und die Standortzahl und sozialen Tätigkeitsfelder eindrucksvoll vergrößerte
    ÖJAB-Präsident Wilhelm Perkowitsch
    1/3
  • Ich wünsche mir, dass die ÖJAB weiterhin den Mensch in den Mittelpunkt stellt, der Jugend eine Chance gibt und für alte Menschen da ist.
    Eduard Schüssler, ÖJAB-Ehrenpräsident, Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich
    2/3
  • Gerade die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig das Zwischenmenschliche und der Zusammenhalt sind. Darum: Nehmt euch Zeit, um miteinander zu reden! Nehmt euch mehr Zeit füreinander!
    Eduard Schüssler, ÖJAB-Ehrenpräsident, Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich
    3/3

Wien (OTS) - Die ÖJAB – Österreichische Jungarbeiterbewegung betreibt heute 21 Studierenden- und Jugendwohnheime, leistet stationäre und mobile Pflege, unterstützt jährlich 2.000 Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Bildungsweg, betreut Flüchtlinge und leistet Entwicklungszusammenarbeit. Der unabhängige, gemeinnützige Verein ist eine der größten Heimträgerorganisationen Österreichs und beschäftigt 650 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 38 Standorten.

Für dieses soziale Werk leistete Eduard Schüssler nicht nur wesentliche Aufbauarbeit, sondern er trug auch zur Präsenz der ÖJAB in der österreichischen Innenpolitik und der österreichischen Gesellschaft durch beständiges Netzwerken maßgeblich bei. Er war 23 Jahre als gesamtverantwortlicher Hauptgeschäftsführer (1979 bis 2002) und 12 Jahre als Präsident des Vereins (2002 bis 2014) tätig.

Eduard Schüsslers Lebenswerk sehe ich darin, dass er die ÖJAB über Jahrzehnte betriebswirtschaftlich strukturierte, konsolidierte, absicherte und die Standortzahl und sozialen Tätigkeitsfelder eindrucksvoll vergrößerte“, beschreibt sein langjähriger Stellvertreter und Nachfolger, der heutige ÖJAB-Präsident Wilhelm Perkowitsch.

Die Republik Österreich verlieh Eduard Schüssler aus diesen Gründen am 7. Oktober 2020 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik. Überreicht wurde das Ehrenzeichen durch Frau Sektionsleiterin für Entwicklung Botschafterin Dr.iur. Désirée Schweitzer in Vertretung des Österreichischen Außenministers Mag. Alexander Schallenberg im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten in Wien.

Damit wurde Eduard Schüsslers langjähriges Engagement für die ÖJAB selbst und insbesondere für die ÖJAB-Entwicklungszusammenarbeit in Burkina Faso deutlich hervorgehoben. Eduard Schüssler, der schon in seiner Jugend Kontakte zu Menschen aus diesem westafrikanischen Land pflegte, ist heute Honorar-Konsul von Burkina Faso in Österreich und Präsident der Österreichisch-Burkinischen Gesellschaft.

Am 21. September 2020 hat Eduard Schüssler seinen 80. Geburtstag gefeiert. Er berät heute als Ehrenpräsident die Nachfolgegeneration „Ich wünsche mir, dass die ÖJAB weiterhin den Mensch in den Mittelpunkt stellt, der Jugend eine Chance gibt und für alte Menschen da ist.“ Sein Rat an die jüngere Generation? „Gerade die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig das Zwischenmenschliche und der Zusammenhalt sind. Darum: Nehmt euch Zeit, um miteinander zu reden! Nehmt euch mehr Zeit füreinander!

Pressefotos – Download in Druckqualität: www.oejab.at/ueber-die-oejab/presse-medien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Mohl, ÖJAB-Öffentlichkeitsarbeit, 01 5979735-826, wolfgang.mohl@oejab.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0220 2020-10-07/17:08