OTS0083 5 WI 0475 CLE0001 WB Di, 29.Sep 2020
Aktienmarkt / Energiemarkt / Wirtschaft und Finanzen / Börsen und Märkte

Energiewende für Österreich nimmt Fahrt auf: CLEEN Energy AG erwartet Wachstum von über 30%

Wien/Haag (OTS) -

  • Die CLEEN Energy AG geht von einem Wachstum des Umsatzes von mindestens 30% und des EBITDA um 50% im Vergleich zum Vorjahr aus
  • Dieser Trend wird 2021 verstärkt durch deutlich vereinfachte gesetzliche Finanzierungsbedingungen für das Energie-Contracting-Modell
  • Energie-Contracting wird dadurch der Katalysator für die Energiewende in Österreich

Die aktuellen Zahlen zeigen einen sehr positiven Trend – nicht nur für die CLEEN Energy AG, sondern auch für die Energiewende in Österreich: Trotz der Corona-Krise geht die CLEEN Energy von einem Wachstum der Betriebsleistung von mindestens 30% sowie einer Verbesserung des EBITDA von 50% in 2020 aus.

Die CLEEN Energy erfreut sich seit Ende des ersten Quartals 2020 einer stetigen Steigerung von Anfragen für klimafreundliche Energie-Lösungen. Das neue Leistungsportfolio, das neben LED und Photovoltaik auch Elektromobilität, Wärmepumpen, Energiespeicher und dezentrale Stromnetze beinhaltet, ermöglicht dieses exponentielle Wachstum. Insbesondere das innovative Contracting-Modell wird von den Kunden immer mehr genutzt. Dieses Modell, bei dem die CLEEN Energy für Kunden die Anlagen plant, finanziert, errichtet und 20 bis 40 Jahre betreibt, ist für einen signifikanten Teil des Wachstums verantwortlich. Das Besondere ist dabei, dass für die Kunden keinerlei Investitionskosten zu tragen sind, sie profitieren direkt von den Einsparungen durch die grüne Energieerzeugung. Die Finanzierung wird von der CLEEN Energy AG (Contracting-Geber) übernommen, gleichzeitig werden mit diesen Anlagen langfristige Erträge erwirtschaftet. Das Contracting-Modell stellt somit eine Win-Win-Lösung für Kunden und Contracting-Geber dar.

Dieser Trend zum Energie-Contracting wird sich im nächsten Jahr massiv verstärken und damit dem Geschäftsmodell der CLEEN Energy weiter Auftrieb geben: Die Regierung hat die wichtige Rolle des Energie-Contractings für die Energiewende und den raschen skalierbaren Umstieg auf nachhaltige Energielösungen erkannt – ab 2021 wird der Zugang zu Finanzierungen für Contracting-Projekte deutlich erleichtert und vereinfacht. Künftig kann das AWS (Austria Wirtschaftsservice) Haftungen für Bankfinanzierungen bis zu einer Milliarde Euro eingehen.

Dadurch sollte es in Zukunft wesentlich einfacher sein, die hohen Anforderungen von Banken – speziell bei der großvolumigen – Kreditvergabe an Contracting-Geber zu erfüllen.

Es zeigt sich insgesamt, dass die von der Regierung bereits geschaffenen Maßnahmen wie die Investitionsprämie von 14% für ökologisch wertvolle Investitionen und die OeMAG Förderungen für Photovoltaik Anlagen die richtigen Anreize für die Energiewende schaffen. Das Gesamtpaket der aktuellen Maßnahmen bringt Österreich jedenfalls dem Ziel der Klimaneutralität ein großes Stück näher.

„Wir fühlen uns mit diesen Entwicklungen in unserer Unternehmensstrategie auf voller Linie bestätigt. Die Energiewende kommt und die CLEEN Energy AG ist dafür ein wesentlicher Facilitator in Österreich. Wir wollen 2021 noch stärker wachsen, die Voraussetzungen am Markt sind dafür mehr als positiv und auch im Unternehmen selbst haben wir die Weichen dafür gestellt“, so Lukas Scherzenlehner, CEO der CLEEN Energy AG.

Rückfragen & Kontakt:

CLEEN Energy AG
Stefan Muntean
Tel.: +43 2680 20 600 400
presse@cleen-energy.at

BSH advisors
presse@bsh-advisors.com
+43 1 99 69 912

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0083 2020-09-29/10:59