OTS0093 5 II 0224 VPK0001 CI Di, 22.Sep 2020
ÖVP / Schule / Bildung / Corona / Taschner

Taschner: Mit mobilen Gurgeltests schneller zurück an die Schule

ÖVP-Bildungssprecher: Schulbetrieb soll so gut wie möglich aufrechterhalten werden

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Es ist ungemein wichtig, den Schulbetrieb auch in Zeiten der Corona-Pandemie so gut wie möglich aufrecht zu erhalten. Mit den heute von Bildungsminister Heinz Faßmann und Stadtrat Peter Hacker vorgestellten Gurgeltests durch ein mobiles Team für Wiener Schulen wird ein wichtiger Schritt dazu gesetzt, mehr Sicherheit und Stabilität in das Bildungssystem zu bringen. Damit ist es möglich, bei Verdachtsfällen an Schulen effizient und schnell testen zu können. Das sagte heute, Dienstag, ÖVP-Bildungssprecher Abg. Rudolf Taschner.

„Die Gurgel-Tests sind schnell, unkompliziert und schmerzen nicht“, unterstreicht Taschner die Vorteile. Der mobile Schularzt testet an der Schule den betroffenen Schüler oder die Lehrkraft. Auch die Kontaktpersonen der Kategorie 1 werden getestet. Das Testergebnis erfolgt dann innerhalb von 24 Stunden. Werden die Testungen vor elf Uhr durchgeführt, wird das Ergebnis noch am selben Tag der Schulleitung und der Gesundheitsbehörde mitgeteilt.

„Rund 90 Prozent der Kinder, die derzeit als Verdachtsfall eingestuft werden, können so wieder schnell zurück an die Schulen. Fehlalarme werden damit schnell aufgezeigt und sozusagen korrigiert“, zeigt sich der Bildungssprecher erfreut.

Bei allgemeinen Fragen rund um die Organisation oder Informationen zu den Testungen können sich Schulleiter an die Corona-Hotline des Bildungsministeriums unter 0800 21 65 95 wenden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0093 2020-09-22/11:25