OTS0206 5 II 0355 NSO0004 CI Fr, 18.Sep 2020
Lockerungs-Verordnung / Covid-19 / Corona / Pandemie / Bundesregierung

Gesundheitsministerium: Novelle der Lockerungsverordnung erlassen, Maßnahmen treten ab Montag, 00.00 Uhr in Kraft

Wien (OTS) - Die Novelle der Lockerungsverordnung wurde soeben unter https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_407/BGBLA_2020_II_407.html

kundgemacht und tritt mit Montag, 21. September, 00.00 Uhr in Kraft.

Ab Montag gelten, ergänzend zu den bereits verankerten Regelungen (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011162)

österreichweit folgende neue Maßnahmen:

MNS-Pflicht

  • In der Gastronomie (indoor) für Personal bei KundInnenkontakt und für KundInnen, wenn diese sich nicht an ihrem Sitzplatz befinden
  • Auf Märkten (sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien)
  • In Einkaufszentren
  • Auf Fach- und Publikumsmessen (sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien)
  • Im Handel und bei Dienstleistungen (im KundInnenbereich von Betriebsstätten, bereits seit Montag, 14.9., gültig)

Veranstaltungen

  • Indoor ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze: maximal 10 Personen
  • Outdoor ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze: weiterhin maximal 100 Personen (bereits seit Montag, 14.9., gültig)
  • Ausnahmen von diesen Höchstgrenzen:
    • An Begräbnissen dürfen maximal 500 Personen teilnehmen.
    • Teamsport wie beispielsweise Fußball oder Basketball ist weiterhin möglich. Die für die Ausübung der jeweiligen Sportart erforderliche Anzahl an SpielerInnen ist nicht in die HöchstteilnehmerInnenzahl miteinzuberechnen.
    • Berufliche Aus- und Fortbildungen (zum Beispiel Schulungen)
    • Außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit, betreute Ferienlager (Regelung wie bisher)
    • Privater Wohnbereich (Wohnung, Haus, eigener Garten)
  • Ein COVID-19-Präventionskonzept muss bei den folgenden Veranstaltungen ausgearbeitet und umgesetzt werden:
    • Indoor: ab 50 Personen
    • Outdoor: ab 100 Personen
  • Für Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen gilt weiterhin die maximale Personen-Höchstzahl von 1.500.
  • Für Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen im Freien gilt weiterhin die maximale Personen-Höchstzahl von 3.000.
  • Für Veranstaltungen ab 250 Personen ist eine behördliche Bewilligung erforderlich.

Gastronomie

  • Maximal 10 Erwachsene pro Tisch (zuzüglich ihren minderjährigen Kindern)
  • MNS-Pflicht in der Gastronomie (indoor) für Personal bei KundInnenkontakt und für KundInnen, wenn diese sich nicht an ihrem Sitzplatz befinden.
  • Sitzplatz-Pflicht bei der Konsumation indoor (bereits seit Montag, 14.9., gültig)

Sperrstunde

  • Sperrstunde für die Gastronomie und Veranstaltungen: 01.00 Uhr
  • Keine Ausnahme mehr für geschlossene Gesellschaften

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Mag.a (FH) Katharina Häckel-Schinkinger, MBA
Pressereferentin
+43-1-71100-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0206 2020-09-18/20:52