OTS0087 5 CI 0461 NRK0005 Mi, 29.Jul 2020
Wien / Kommunales / Personalia

Neubestellung Abteilungsleitung MA 35 - Einwanderung und Staatsbürgerschaft

Wien (OTS) - Der Bürgermeister der Stadt Wien, Dr. Michael Ludwig, hat Mag. Georg Hufgard-Leitner, zum neuen Abteilungsleiter der MA 35 - Einwanderung und Staatsbürgerschaft bestellt. Das Bestellungsdekret wurde Hufgard-Leitner von Magistratsdirektor Dr. Erich Hechtner im Beisein von Personalstadtrat Mag. Jürgen Czernohorszky und Younion-Vorsitzenden Christian Meidlinger überreicht.

Die Leitung der MA 35 war durch den Wechsel von Mag. Werner Sedlak als Direktor des Wiener Stadtrechnungshofs per 1. Juli neu zu besetzen. Der Bestellung waren eine externe Ausschreibung und ein Hearing vorangegangen. Von den 7 BewerberInnen, 3 Frauen und 4 Männer, hat sich Hufgard-Leitner, der zuletzt beim Wiener Hafen die Personalabteilung leitete, durchgesetzt.

Aufgaben und Herausforderungen MA 35 – Einwanderung und Staatsbürgerschaft

Die Kernaufgabe der MA 35 ist das Abwickeln von Verfahren nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz. Jedes Jahr verzeichnet die Magistratsabteilung 35 rund 120 000 Anträge im Bereich der Einwanderung und rund 5 000 Anträge im Bereich der Staatsbürgerschaft. In ebenso vielen Fällen ergehen von der Magistratsabteilung 35 individuelle Entscheidungen, mit denen Verfahren abgeschlossen werden.

Rund 30 000 Anträge im Jahr werden von EWR-BürgerInnen gestellt. Im August 2020 wird zur Unterstützung der EWR-Antragsabwicklung ein zusätzlicher Standort im 2. Bezirk eröffnen. EWR-BürgerInnen können nun auch online einen Termin für die Einreichung reservieren, wodurch es praktisch keine Wartezeit vor Ort mehr gibt. Fast 70 % der Anträge von EWR-BürgerInnen werden von der Magistratsabteilung 35 innerhalb eines Tages erledigt.

Um internationale Fachkräfte und WissenschafterInnen bestmöglich zu betreuen und die notwendigen Verfahren serviceorientiert abzuwickeln, wird es dafür in Zukunft eine zentrale Stelle geben.

Ab September österreichweite Aufgabe

Die ca. 425 MitarbeiterInnen, der mit August insgesamt neun Stellen in Wien, mit Zentrale in der Dresdner Straße 93, im 20. Bezirk, bekommen ab September 2020 eine neue Aufgabe dazu:

Mit Inkrafttreten eines im Vorjahr beschlossenen Gesetzes, sollen Nachkommen österreichischer NS-Opfer – so wie geflüchtete Opfer selbst – einen erleichterten Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft erhalten.

Das Land Wien/MA 35 wird für all diese Anträge die gesamtösterreichische Zuständigkeit haben. Die Abwicklung wird von der MA 35 in Kooperation mit dem BMEIA über die österreichischen Botschaften erfolgen.

Werdegang

Mag. Georg Hufgard-Leitner hat berufsbegleitend an der Universität Wien ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert und besucht aktuell ebenfalls berufsbegleitend an der Business School der Universität Salzburg (SMBS) ein Masterstudium in Public Management. Nach einem Zivilersatzdienst am Institut Theresienstädter Initiative in Prag, Stationen als parlamentarischer Mitarbeiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Parlament sowie Bundeskanzleramt, Büro BM für Bildung und Frauen Gabriele Heinisch-Hosek, Büroleiter bei Staatssekretärin Muna Duzdar wechselte er 2018 zum Hafen Wien als Leiter der Abteilung Personal & IMS.

Pressebilder unter www.wien.gv.at/presse

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Leeb
Mediensprecher Magistratsdirektion
Tel: +43 1 4000 82125
Email: stefan.leeb@wien.gv.at

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Personalstadtrat Mag. Jürgen Czernorhorszky
Tel.: +43 1 4000 81446
E-Mail: michaela.zlamal@wien.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0087 2020-07-29/11:29