OTS0051 5 II 0192 SPK0001 CI Di, 28.Jul 2020
SPÖ / Kucher / Coronavirus / Gesundheit / Tourismus

Coronavirus – Kucher: „Jugendherbergen müssen in die Tourismusteststrategie“

Katastrophal gescheiterte PR- und Klientelpolitik der ÖVP beenden

Wien (OTS/SK) - „Nach dem katastrophalen Scheitern von Mahrers und Köstingers Teststrategie besitzen sie jetzt auch noch die Frechheit, MitarbeiterInnen von Jugendherbergen die Testungen zu verweigern“, so SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher am Dienstag. Weiter: „Es geht um die Gesundheit der Bevölkerung. Diese Tests werden mit unserem Steuergeld bezahlt, aber von Mahrer und Köstinger als Exklusivrecht für WKÖ-Mitglieder behandelt. Wir befinden uns in einer Pandemie, das Virus macht doch vor Nicht-Wirtschaftskammermitgliedern nicht halt. Nehmen Sie die Jugendherbergen sofort in die Teststrategie auf, sie sind Teil der touristischen Infrastruktur!“ ****

Kucher bekräftigte neuerlich, dass im Gesundheitsministerium eine zentrale Koordinationsstelle eingerichtet werden solle. „Es zeigt sich einmal mehr, dass man hier nicht jeden sein Süppchen kochen lassen kann. Die ÖVP betreibt während einer Pandemie PR- und Klientelpolitik, weit entfernt von jeder Sachlichkeit.“

Deutliche Kritik richtet Kucher auch in Richtung des Bundeskanzlers:
„Vor wenigen Wochen noch hat Sebastian Kurz die nunmehr gescheiterte Teststrategie als ‚herausragendes Konzept‘ gefeiert. Nach dem offensichtlichen Scheitern und den Vorgängen am Wolfgangsee ist er wieder einmal auf Tauchstation!“ (Schluss) bj/sd/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0051 2020-07-28/10:55