OTS0066 5 KI 0475 HOA0001 MI Mi, 15.Jul 2020
Radio / ORF / Ö1 / Musik / Festival

„Glatt & Verkehrt 2020“: Ö1 überträgt fünf Abende live vom Festival für neue Volksmusik in Krems

Wien (OTS) - Von 22.-26. Juli findet in Krems die 24. Ausgabe des internationalen Festivals für neue Volksmusik „Glatt & Verkehrt“ statt. Ö1 überträgt an allen fünf Abenden jeweils ab 19.30 Uhr live vom Hauptfestival aus der Sandgrube 13, der Hofbühne der Winzer Krems.

Am Mittwoch, den 22. Juli überträgt Ö1 die Premiere von Lou Asril & The Space Choir. Für das Festival „Glatt & Verkehrt“ arrangiert der Ray-Charles-Fan Lou Asril seine Songs für eine sparsam instrumentierte, voll auf zart schmelzenden Vokal-Sound ausgerichtete Besetzung. Asrils Stimme wird von Keyboard-Klängen und den neun Sänger/innen des Space Choir behutsam und zugleich wirkungsvoll unterstützt: Neo-Soul, made in Austria, historisch informiert, zugleich ideenreich und frisch im Hier und Jetzt verortet.

Das Österreich-Debüt des slowakischen Folk-Jazz-Quintetts Bashavel ist am Donnerstag, den 23. Juli auf Ö1 zu hören. 2006 gegründet, gilt Bashavel zu Recht als Aushängeschild der slowakischen Jazzszene. Violinist Stanislav Palúch, Pianist Klaudius Kovác, Cimbalom-Spieler Marcel Comendant, Kontrabassist Róbert Ragan und Schlagzeuger Peter Solárik sind virtuose Könner auf ihren Instrumenten, zudem wissen sie Jazz und slowakische Volksmusik auf erfrischende, originelle Weise zu verschränken.

Am Freitag, den 24. Juli überträgt Ö1 den Auftritt der Sängerin und Akkordeonistin Hannah James mit Musikern aus Ungarn und dem Iran. Bekannt geworden in der Band Kerfuffle und im Duo mit Fidel-Spieler Sam Sweeney, konnte die aus Chesterfield stammende Musikerin zuletzt vor allem in ihrem JigDoll Ensemble international auf sich aufmerksam machen. Sie gilt als Fixstern der britischen Folk-Szene. In Krems ist Hannah James in einem eigens für diesen Auftritt zusammen gestellten Quartett zu erleben.

Am Samstag, den 25. Juli lautet das Motto „griechische Götterwelten“ – kurzweilig nacherzählt von Adele Neuhauser und dem Trio Edi Nulz. Die markante Stimme der Schauspielerin und die energetischen, dabei hochpräzise exekutierten Kompositionen von Bassklarinettist Siegmar Brecher, Gitarrist Julian Adam Pajzs und Schlagzeuger Valentin Schuster pflegen sich auf ebenso gewitzte wie überraschungsreiche Weise zu ergänzen. Sie widmen sich den recht menschlichen Geschichten von Eifersucht, Mord und Intrige in der griechischen Götterwelt – wie sie der britische Schriftsteller und Comedy-Star Stephen Fry in seinem Buch „Mythos - The Greek Myths Retold“ erzählt.

Das Finale von „Glatt & Verkehrt“ bildet am Sonntag, den 26. Juli die Premiere einer Hommage an die Heimat von Alex Miksch. Der in Krems aufgewachsene, in Wien lebende Dialekt-Blues-Poet präsentiert das im Auftrag des Festivals entstandene Programm „A Toschn voi Krems“. Und wird in seinen eigens dafür geschriebenen Liedern auf gewohnt unnachahmliche, raue und doch poetisch-zarte Weise persönlich Erlebtes mit den großen Lebensthemen Liebe, Heimat, Abschied, Traum und Realität verbinden. Begleitet wird Miksch von der eigenen Gitarre sowie von Anna Anderluh (Gesang), Jelena Popržan (Viola), Philipp Moosbrugger (Bass) und David Schweighart (Schlagzeug). Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter https://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0066 2020-07-15/10:20