OTS0167 5 CI 0282 VPR0002 II Di, 07.Jul 2020
Wien / Sicherheit / ÖVP / Mahrer / Schwarz

VP-Mahrer/Schwarz: Nächster Schritt auf dem Weg zu mehr Sicherheit am Praterstern

Erfüllung langjähriger ÖVP-Forderung ist Meilenstein für die Sicherheit der Bevölkerung

Wien (OTS) - Mit der Fertigstellung des Rohbaus der neuen Polizeistation am Praterstern rückt die Erfüllung einer langen ÖVP-Forderung endlich näher. Im Rahmen der VP-Initiative "Für ein sicheres Wien" haben sich Vertreter der Volkspartei in Bezirk und Land gemeinsam mit dem VP-Sicherheitssprecher Karl Mahrer für dieses Projekt eingesetzt. "Die Polizeiinspektion im Herzen dieses Verkehrsknotenpunktes wird einen wichtigen Meilenstein für die Sicherheit der Bevölkerung darstellen. Damit wird dem dringende Wunsch von Unternehmern vor Ort, den Fahrgästen, aber auch der Polizei Rechnung getragen", betont Mahrer.

Auch die Bezirksparteiobfrau der neuen Volkspartei Leopoldstadt, Sabine Schwarz, zeigt sich über den nächsten Schritt Richtung mehr Sicherheit für den Bezirk erfreut: "Die Polizeistation direkt am Praterstern ist ein wichtiger Schritt für eine sichere Leopoldstadt. Unser jahrelanger Einsatz hat sich damit wirklich bezahlt gemacht."

Schon mit der Erfüllung einer weiteren VP-Forderung, dem Alkoholverbot und der Waffenverbotszone, sei eine Trendwende am sicherheitspolitischen Hotspot Praterstern gelungen. Dennoch müsse auch dem Wunsch der Menschen nach verstärkter Polizeipräsenz nachgekommen werden. "Schon nächstes Jahr werden 65 Polizistinnen und Polizisten hier ihren Dienst versehen, die Inspektion wird 24 Stunden am Tag besetzt sein. Damit wird ein essentieller Beitrag für das Sicherheitsgefühl tausender Menschen, die den Bahnhof täglich frequentieren, geleistet", betont Mahrer abschließend.

Dieses Beispiel zeigt erneut: Rückmeldungen der Bevölkerung werden von der VP-Inititiative „Für ein sicheres Wien“ aufgenommen und rasch umgesetzt. In diesem Zusammenhang laden Mahrer und Schwarz die Menschen in der Stadt abschließend ein, ihre eigenen Wahrnehmungen und Anliegen bekannt zu geben: https://mitmachen.oevp-wien.at/fuer_ein_sicheres_wien/

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0167 2020-07-07/15:35