OTS0086 5 WB 0713 CND0002 WI Do, 18.Jun 2020
euroadhoc / euro adhoc / kein Stichwort

EANS-News: Korrektur: EBIT im ersten Quartal 2020/21 leicht über Vorjahr

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

kein Stichwort

Wien - K O R R E K T U R im Titel:

Titel NEU:
EBIT im ersten Quartal 2020|21 leicht über Vorjahr

(Korrektur zu OTS0076 von heute)

----------------

Das vorläufige Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) der AGRANA-Beteiligungs-AG betrug im ersten Quartal 2020|21 (1. März bis 31. Mai 2020) 32,0 Mio. EUR und lag damit leicht über dem Wert des Q1 2019|20 (30,9 Mio. EUR). Der vorläufige Konzernumsatz in den ersten drei Monaten betrug 652,6 Mio. EUR (Q1 2019|20:
638,4 Mio. EUR).

Der EBIT-Anstieg um 3,6 % ist auf eine im Betrachtungszeitraum deutlich bessere Ergebnisentwicklung im Segment Zucker zurückzuführen. Die Ergebnisse im Segment Stärke waren ethanolpreisbedingt, jene im Segment Frucht aufgrund einer schwächeren Ergebnisentwicklung bei Fruchtsaftkonzentraten niedriger.

Auf Basis der vor dem Auftreten von COVID-19 erfolgten Planungen rechnete die AGRANA-Gruppe für das Gesamtjahr 2020|21 mit einem deutlichen Anstieg beim Konzern-EBIT. Diese Prognose steht nach wie vor unter dem Vorbehalt der aktuell nicht quantifizierbaren wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen sowie des weiteren Verlaufes der COVID-19-Pandemie.

Weitere Details zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2020|21 und nähere Informationen zu den einzelnen Segmenten veröffentlicht der Konzern wie geplant am 9. Juli 2020.

Über AGRANA

AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 9.400 Mitarbeiter erwirtschaften an weltweit 57 Produktionsstandorten einen jährlichen Konzernumsatz von rund 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet, ist Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa und im Segment Stärke ein bedeutender Produzent von kundenspezifischen Stärkeprodukten und Bioethanol. AGRANA ist außerdem heute das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa.

Diese Meldung steht auf Deutsch und Englisch unter www.agrana.com [https:// www.agrana.com/] zur Verfügung.

Ursprüngliche Mitteilung:
-------------------------------------------------------------------------------- EANS-News: AGRANA im ersten Quartal 2020/21 leicht über Vorjahr

Wien - Das vorläufige Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) der AGRANA-Beteiligungs-AG betrug im ersten Quartal 2020|21 (1. März bis 31. Mai 2020) 32,0 Mio. EUR und lag damit leicht über dem Wert des Q1 2019|20 (30,9 Mio. EUR). Der vorläufige Konzernumsatz in den ersten drei Monaten betrug 652,6 Mio. EUR (Q1 2019|20: 638,4 Mio. EUR).

Der EBIT-Anstieg um 3,6 % ist auf eine im Betrachtungszeitraum deutlich bessere Ergebnisentwicklung im Segment Zucker zurückzuführen. Die Ergebnisse im Segment Stärke waren ethanolpreisbedingt, jene im Segment Frucht aufgrund einer schwächeren Ergebnisentwicklung bei Fruchtsaftkonzentraten niedriger.

Auf Basis der vor dem Auftreten von COVID-19 erfolgten Planungen rechnete die AGRANA-Gruppe für das Gesamtjahr 2020|21 mit einem deutlichen Anstieg beim Konzern-EBIT. Diese Prognose steht nach wie vor unter dem Vorbehalt der aktuell nicht quantifizierbaren wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen sowie des weiteren Verlaufes der COVID-19-Pandemie.

Weitere Details zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2020|21 und nähere Informationen zu den einzelnen Segmenten veröffentlicht der Konzern wie geplant am 9. Juli 2020.

Über AGRANA

AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 9.400 Mitarbeiter erwirtschaften an weltweit 57 Produktionsstandorten einen jährlichen Konzernumsatz von rund 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet, ist Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa und im Segment Stärke ein bedeutender Produzent von kundenspezifischen Stärkeprodukten und Bioethanol. AGRANA ist außerdem heute das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa.

Diese Meldung steht auf Deutsch und Englisch unter www.agrana.com [https:// www.agrana.com/] zur Verfügung.

Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com

Mag.(FH) Markus Simak
Pressesprecher
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: markus.simak@agrana.com

Ende der ursprünglichen Mitteilung euro adhoc --------------------------------------------------------------------------------

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: AGRANA Beteiligungs-AG
F.-W.-Raiffeisen-Platz 1
A-1020 Wien
Telefon: +43-1-21137-0
FAX: +43-1-21137-12926
Email: info.ab@agrana.com
WWW: www.agrana.com
ISIN: AT000AGRANA3
Indizes: WBI
Börsen: Stuttgart, Berlin, Wien, Frankfurt
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

AGRANA Beteiligungs-AG

Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com

Mag.(FH) Markus Simak
Pressesprecher
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: markus.simak@agrana.com

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0086 2020-06-18/11:11