OTS0118 5 WI 0490 LUK0001 Do, 04.Jun 2020
Energiemarkt / Personalia / Karriere / Wien / Unternehmen

Zwei neue Rechtsexpertinnen bei LUKOIL

Wien (OTS) - Seit April unterstützen zwei neue Rechtsexpertinnen das Team von LUKOIL in Österreich. Beide Juristinnen bringen ihre langjährige, internationale Erfahrung und Fachexpertise jetzt bei LUKOIL in Wien ein. Barbara Jakubowics war zuletzt als Rechtsanwältin bei Haslinger Nagele tätig. Alexandra Lapshina sammelte zuvor unter anderem Erfahrung bei Freshfields Bruckhaus Deringer.

„LUKOIL ist durch den Sitz der internationalen Konzernholding in Wien und auch durch die Europazentrale der Schmiermittelsparte LUKOIL Lubricants in der Lobau stark mit Österreich und der Bundeshauptstadt verbunden. Aktuell beschäftigen wir in Österreich rund 130 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in Russland sowie außerdem weltweit in 40 Ländern vertreten. Wir sind ein internationaler Konzern, das spiegelt sich auch in der Mitarbeiterstruktur wider“, so Robert Gulla, CEO der LUKOIL Holding.

Mag. Barbara Jakubowics, LLM absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften, das Gerichtsjahr und die nachfolgende Anwaltsprüfung in ihrer Heimat in Österreich. Am Amtsgericht in Baden sammelte sie Erfahrung im Bereich Straf- und Familienrecht, am Handelsgericht in Wien beschäftigte sie sich mit Angelegenheiten des Zivil- und Handelsrechts. Für die Absolvierung des postgraduierten Abschlusses LLM zog es die 40-jährige ins schottische Glasgow nach Großbritannien. Die erfahrene und mehrsprachige Juristin blickt auf zahlreiche erfolgreiche Jahre in der Anwaltskanzlei Wolf Theiss zurück und arbeitete zuletzt als Rechtsanwältin bei Haslinger Nagele. Dort zeichnete sie für die Bereiche „M&A“, Gesellschaftsrecht sowie die Banken- und Finanzsparte verantwortlich. Jakubowics unterstützt LUKOIL als Senior Legal Counsel.

Bevor die gebürtige Russin Alexandra Lapshina ihre Rechtsausbildung begann absolvierte sie das Diplomstudium Theologie an der staatlichen Linguistischen Universität in Moskau und baute bereits dort auch ihre Deutsch- und Englischkenntnisse aus. Nach knapp zwei Jahren als Kanzleiassistentin im Moskauer Büro der internationalen Anwaltskanzlei Akin Gump Strauss Hauer & Feld startete sie ihr Bachelorstudium der Rechtswissenschaften an der staatlich, juristischen Kutafin-Universität in Moskau. Darüber hinaus führte sie ihr beruflicher Werdegang als Kanzleiassistentin zu Baker & McKenzie und Hogan Lovells in Moskau. Aktuell arbeitet die 31-jährige an der rechtswissenschaftlichen Universität in Wien an der Nostrifikation und unterstützte zuletzt das Team von Freshfields Bruckhaus Deringer als Rechtsassistentin im Gebiet der globalen Transaktionen. Lapshina komplettiert den Rechtsbereich von LUKOIL als Legal Counsel.

„Beide Juristinnen verfügen über mehrjährige praktische Berufserfahrung und einschlägige Fachkenntnis. All unsere Mitarbeiter bringen Spezialexpertise, internationale Erfahrung und Mehrsprachigkeit mit, insofern schaffen wir mit den beiden Rechtsexpertinnen die perfekte Ergänzung zur bestehenden Mannschaft“, ist Robert Gulla überzeugt.

Über LUKOIL
LUKOIL ist eines der weltweit größten privaten Unternehmen zur Förderung von Erdöl und Gas und deren Verfeinerung in Erdöl- und petrochemische Produkte. Das international agierende Unternehmen ist weltweit in 41 Ländern vertreten und wurde 1991 gegründet. Seit 1995 ist LUKOIL durch den Sitz der internationalen Konzernholding in Wien und auch durch die Europazentrale der Schmiermittelsparte LUKOIL Lubricants in der Lobau in Österreich vertreten. Darüber hinaus engagiert sich LUKOIL seit vielen Jahren bei zahlreichen kulturellen Projekten und sozialen Initiativen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Franz Ramerstorfer
alpha_z Kommunikationsberatung GmbH
Lehárgasse 7
A-1060 Wien, Austria
T +43 1 522 55 50 303
M franz.ramerstorfer@alpha-z-at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0118 2020-06-04/11:21