OTS0030 5 II 0173 NEK0001 Di, 02.Jun 2020
NEOS / Shetty / VIMÖ / LGBTIQ / Intersexualität

NEOS zu 3. Geschlecht: Volle Unterstützung für Offenen Brief des VIMÖ

Yannick Shetty: „Wir fordern Innenminister Nehammer auf, endlich die schikanöse Verordnung seines FPÖ-Vorgängers zurückzunehmen.“

Wien (OTS) - Mit voller Unterstützung reagiert NEOS LGBTIQ+ Sprecher Yannick Shetty auf den offenen Brief des Vereins Intersexueller Menschen Österreich an den Innenminister, der Nehammer auffordert, endlich die schikanöse Verordnung seines Vorgängers Herbert Kickl zurückzunehmen: „Herbert Kickl hat mit einer Verordnung die Eintragung als drittes Geschlecht massiv erschwert, indem er eine fachmedizinische Begründung durch ein multi-medizinisches Board verlangte. Das ist reine Schikane und Blockade eines Höchstgerichtsurteils, dass der FPÖ ideologisch nicht passte. Dass ein ÖVP-Innenminister genau so verbohrt ist, ist erschreckend.“

Shetty fordert Innenminister Nehammer auf, den Kickl-Erlass zur Eintragung des 3. Geschlechts sofort zurückzunehmen und Rechtssicherheit im Sinne der höchstgerichtlichen Urteile zu schaffen: „Der Innenminister hat auf entsprechende Anfragen von NEOS immer ausweichend und negativ reagiert. Es ist höchst an der Zeit, dass er seine respektlose Blockadepolitik beendet. Gerade jetzt, da wir uns im Pride-Monat befinden!“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0030 2020-06-02/09:25