OTS0049 5 CI 0436 BSP0001 XI Mo, 27.Apr 2020
Erwachsenenbildung / Bildung / Soziales / Behinderte / Steiermark

Bertha von Suttner Universität: Neues Universitätsstudium „Soziale Arbeit“ in St. Pölten und Graz

Suttneruni reagiert auf die große Nachfrage nach akademisch qualifiziertem Personal

  • Auch dann, wenn es gerade keine aktuelle gesellschaftliche Krise gibt, geraten viele Menschen in persönliche Lebenskrisen. Sie dabei zu unterstützen, Auswege aus schwierigen Lebenslagen zu finden, ist der Berufsalltag von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern. Sie sind darauf bestens vorbereitet. So wie wir die Erfahrungen der Aufnahme geflüchteter Menschen 2015 verarbeitet haben, werden wir auch aus dieser anders gearteten Krise lernen ...
    Prof. Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher
    1/2
  • Krisen, wie wir sie aktuell erleben, gehören zum ‚normalen Geschäft' der Sozialen Arbeit
    Prof. Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher
    2/2

St. Pölten und Graz (OTS) - Die Nachfrage nach Studienplätzen im sozialen Bereich ist schon seit langem größer, als das Angebot der Fachhochschulen abdecken kann. Die Suttneruni reagiert auf diese Nachfrage und bietet mit dem neuen Bachelorstudiengang Soziale Arbeit ein 6-semestriges, berufsbegleitendes Universitätsstudium an, das die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage ausgleichen soll. Neu ist auch, dass der Bachelorstudiengang neben St. Pölten auch in Graz angeboten wird (vorbehaltlich Akkreditierung durch die AQ Austria).

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der Bertha von Suttner Privatuniversität bildet akademisch qualifizierte Personen aus, die Menschen dabei unterstützen und ermutigen, die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. Schwerpunkte des Studiums sind unter anderem die Beratung, Organisation von Hilfen und Krisenintervention. Die aktuelle Lage führt uns vor Augen, wie wichtig gut geschultes und qualifiziertes Personal in den sozialen Bereichen ist, um Orientierung und Hilfestellung zu leisten.

Breites Aufgabengebiet und gute Berufsaussichten

Die Berufsfelder in der Sozialen Arbeit weiten sich zusehends aus. Der Bachelor Soziale Arbeit gehört zu den gefragtesten Qualifikationen in der Sozialwirtschaft. Er qualifiziert für alle Praxisfelder der Sozialen Arbeit: von Kinder- und Jugendhilfe über Schuldnerberatung oder Strafvollzug und Bewährungshilfe bis hin zu Regionalmanagement und Migrationsarbeit."Krisen, wie wir sie aktuell erleben, gehören zum ‚normalen Geschäft' der Sozialen Arbeit", weiß Prof. Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher. "Auch dann, wenn es gerade keine aktuelle gesellschaftliche Krise gibt, geraten viele Menschen in persönliche Lebenskrisen. Sie dabei zu unterstützen, Auswege aus schwierigen Lebenslagen zu finden, ist der Berufsalltag von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern. Sie sind darauf bestens vorbereitet. So wie wir die Erfahrungen der Aufnahme geflüchteter Menschen 2015 verarbeitet haben, werden wir auch aus dieser anders gearteten Krise lernen ..." Prof. Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher ist Rektor und Geschäftsführer an der Bertha von Suttner Privatuniversität. Er war an der Ausarbeitung der Lehrangebote im Bereich der Sozialen Arbeit maßgeblich beteiligt.

Räumliche und zeitliche Flexibilität

St. Pölten ist seit Jahrzehnten ein traditionsreicher und in der Fachwelt angesehener Standort für Sozialarbeitsstudien. Mit dem neuen Bachelorstudiengang bietet die Suttneruni fundierte wissenschaftliche Bildung mit Praxisbezug, gute Vereinbarkeit mit dem Beruf, angenehme Lernatmosphäre und innovative Lehrmethoden. Ein Großteil des Studiums findet im Rahmen der nicht ortsgebundenen Vor- und Nachpräsenzphasen flexibel von zu Hause aus statt. Etwa ein Präsenzblock pro Monat wird am Campus St. Pölten oder - für Studierende aus Österreichs Süden - in Graz stattfinden.

Online-Infotermin

Die Bertha von Suttner Privatuniversität stellt ihre Studienangebote in den Bereichen Psychotherapie und Soziales online vor.

Datum: 29.04.2020, 18:00 - 19:00 Uhr

Ort: virtuell, Österreich

Url: https://www.suttneruni.at/de/startseite/aktuelles/events

Fotos und weitere Informationen
finden Sie im Pressroom
WWW.SUTTNERUNI.AT/PRESSE

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Hochecker, Tel.: 0676 847 22 88 05, Mail: presse@suttneruni.at
Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten, www.suttneruni.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0049 2020-04-27/10:15