OTS0011 5 CI 0507 NKL0001 Fr, 28.Feb 2020
Kärnten / Kaiser / Volksabstimmung / Jubiläum / Medien

100 Jahre Kärntner Volksabstimmung: Auftakt ins Jubiläumsjahr am 3. März mit ORF-Live-Sondersendung

LH Kaiser: Verbindende Feier für alle Kärntnerinnen und Kärntner – Werden zeigen, dass sich Kärnten zu in Vielfalt geeinter Hoffnungsregion in und für Europa entwickelt hat

Klagenfurt (OTS/LPD) - Mit einer Festveranstaltung startet das Land Kärnten am Dienstag, 3. März, offiziell in sein Jubiläumsjahr. Unter „CARINTHIja 2020 – Ein Land sagt ja“ wird in diesem Jahr der 100. Wiederkehr der Kärntner Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920 gedacht. An diesem Tag sprach sich die Mehrheit der stimmberechtigten Bevölkerung in Südkärnten für den Verbleib in der jungen Republik Österreich aus.

Bei der Auftaktveranstaltung im Großen Wappensaal des Klagenfurter Landhaus, die der ORF am 3. März in einer eigenen Sondersendung von 11.05 Uhr bis 13.00 Uhr in ORF 2 und ORF 3 live überträgt, werden in eigens gestalteten Videobeiträgen und Reden – angefangen von Landeshauptmann Peter Kaiser über Landesrat Martin Gruber, Landtagspräsident Reinhart Rohr und Historikern bis hin zu Schülervertretern – hunderte geladene Gäste aus Politik, Traditionsverbänden, Einsatzorganisationen, Sozialpartnern, Vereinen und Gesellschaft mit auf eine Zeitreise genommen, die sowohl die vielen Opfer und Leidensprüfungen auf beiden Seiten als auch die Lehren daraus für die Zukunft in den Mittelpunkt stellt. Für die musikalische Umrahmung werden der Grenzlandchor Arnoldstein, das Kvintet Donet, ein Mädchenchor des Musikgymnasiums Viktring, die Jazzgrößen Tonč Feinig und Edgar Unterkirchner sowie ein Ensemble des Militärmusik Kärnten sorgen. Die Sendung kann auch via Livestream auf kaernten.orf.at und über die TVThek mitverfolgt sowie im Anschluss auf Abruf nachgeschaut werden.

„Das 100-Jahr-Jubiläum wird eine verbindende Feier für alle Kärntnerinnen und Kärntner und ein Signal dafür, wie sich ein Land aus den Lehren der Geschichte heraus weiterentwickelt hat, wie sich Menschen, die sich einstmals als Feinde gegenüberstanden, über einen langen, steinigen Weg aufeinander zubewegt und schließlich durch Offenheit, Respekt und Verständnis für ihr Gegenüber zu einer in Vielfalt geeinten Kärntner Familie geworden sind, die heute eine Hoffnungsregion in und für Europa ist“, betont Kaiser. CarinthiJa 2020 werde allen Opfern des Abwehrkampfes ein würdiges Gedenken im Sinne ihrer Familien und nachkommender Generationen bereiten, die Landesgeschichte in all ihren Facetten beleuchten und sichtbar machen, wie sich eine Region im Herzen Europas in den vergangenen 100 Jahren positiv weiterentwickelt hat.

Schulprojekte, Kunstinstallationen, wissenschaftliche Tagungen und Publikationen, Musik- und Theaterprojekte bis hin zur Sanierung von Abwehrkämpferdenkmälern – mit den unterschiedlichsten Projekten und unter Einbeziehung aller Abstimmungsgemeinden und aller Traditionsverbände, Kulturvereine oder –initiativen und bedeutenden Kärntner Institutionen – wird Österreichs südlichstes Bundesland das 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung von 1920 feiern.

„Dass der ORF schon die Auftaktveranstaltung österreichweit live ausstrahlt, ist auch Beleg dafür, dass Kärnten mit seiner Geschichte und seiner Entwicklung für ganz Österreich von größter Bedeutung sind“, so Kaiser. Gemeinsam mit seinen Regierungsmitgliedern wurde vom Landeshauptmann als ein sichtbares Zeichen für das heurige Jubiläumsjahr „CARINTHIja 2020 – Ein Land sagt ja“ 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung am Balkon der Landesregierung ein entsprechendes Transparent angebracht.

(S E R V I C E: Alle Infos zum Jubiläumsjahr, über Termine, Projekte gibt es auf www.carinthija2020.at)

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
050 536-10201
www.ktn.gv.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0011 2020-02-28/08:31