OTS0160 5 II 0281 NPA0004 Mi, 11.Dez 2019
Parlament / Sobotka / Ö3-Wundertüte / Caritas

Alte Handys aus dem Parlament für die Ö3-Wundertüte

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka übergab Sammelboxen an ORF und Caritas

Wien (PK) - "Ich trenne mich ungerne von alten Büchern, bei einem alten Handy fällt mir das aber viel leichter. Vor allem, wenn man damit Gutes tun kann", meinte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka heute bei der Übergabe von Sammelboxen, die im Rahmen der Aktion Ö3-Wundertüte von ParlamentarierInnen und MitarbeiterInnen mit alten Handys befüllt wurden. Laut Sobotka ist die Ö3-Aktion "eine der besten Ideen, denn sie verbinde den guten Zweck mit dem Umweltschutzgedanken". Für ihn ist neben dem sozialen Aspekt wichtig, dass alte Handys als Elektroschrott ordnungsgemäß entsorgt werden und nicht auf der Mülldeponie landen.

Die Übergabe erfolgte im Beisein von Caritas Österreich-Präsident Michael Landau, dem Leiter des Humanitarian Broadcasting im ORF Pius Strobl und dem Leiter von magdas Recycling Georgi Lossmann-Iliev.

Für Michael Landau hilft jedes gespendete Handy auf dreifache Weise: "Ein Handy kann ein Lebensmittelpaket oder eine Heizunterstützung darstellen und so Soforthilfe für Menschen in Notsituationen leisten. Mit der Ö3-Wundertüte erhalten Langzeitarbeitslose eine sinnvolle Beschäftigung und die SpenderInnen leisten mit dem Recycling aktiven Umweltschutz", so Landau.

Pius Strobl betonte, dass mit der Ö3-Wundertüte alte Handys nicht als Elektroschrott in Entwicklungsländer verfrachtet, sondern in den Entsorgungskreislauf eingeführt würden und damit finanzielle Unterstützung für die Caritas ermöglichten.

In Kooperation mit Hitradio Ö3, "Licht ins Dunkel", der Caritas und anderer Partner werden alte Handys durch Wiederverwertung in Spendengelder umgewandelt. Verwertet werden die Geräte im Verwertungszentrum der Caritas magdas Recycling. Der Erlös kommt Menschen in akuten Notlagen zugute. (Schluss) sch

HINWEIS: Fotos von der Übergabe finden Sie auf der Website des Parlaments.


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0160 2019-12-11/14:14