OTS0057 5 WI 0554 NTM0001 Do, 05.Dez 2019
IT / Mobilfunk / Verbraucher / Wirtschaft und Finanzen / Innovationen

Magenta Telekom verdoppelt Zahl der 5G Standorte bis Ende 2019

Wien (OTS) -

  • Bis Ende 2019 sind 58 5G Antennen von Magenta in ganz Österreich in Betrieb
  • 5G mit der ersten echten 5G Kombi in 14 weiteren Gemeinden ausprobieren
  • Wien mit ersten 5G Stationen von Magenta

Bis Jahresende werden 58 5G-Antennen in 31 5G-Gemeinden von Magenta Telekom in Betrieb sein. Der Ausbau, der Anfang des Jahres an 25 Standorten gestartet hat, wird mit 33 weiteren Standorten fortgesetzt. Gemeinden, die heuer noch neu mit 5G-Stationen versorgt werden, sind: Bad Kleinkirchheim, Braunau, Gratwein, Graz, Jennersdorf, Klagenfurt, Leopoldsdorf, Linz, Mistelbach, Salzburg, Stans, Wels, Wien und Wolkersdorf.

Nun erschließt Magenta neben weiteren Gemeinden erste Landeshauptstädte, in denen viele Menschen hohen Nutzen aus neuen 5G-Anwendungen ziehen werden. In der Bundeshauptstadt Wien rüstet Magenta 11 Stationen auf und versorgt Gebiete in den Bezirken 1030, 1040, 1080, 1100, 1120, 1130 und 1160 mit 5G. Mit dem 5G Startschuss im März wurde Magenta 5G-Vorreiter in Österreich. Die ersten 5G-Mobilfunkstationen nahmen in weniger dicht besiedelten Gebieten den Betrieb auf, um schnelles Internet in Regionen zu bringen, in denen das Verlegen von Leitungen aufwändig, langsam und teuer wäre. Anstatt einen Haushalt per Leitung ans Internet anzuschließen, kann 5G dafür sorgen, dass Breitbandinternet per Funk ins Eigenheim kommt. Der weitere 5G-Ausbau erfolgt laufend ab 2020.

Erste 5G Kombi aus Gerät und Tarif für Kunden verfügbar

Alle, die von Beginn an 5G nutzen möchten, erhalten bei Magenta Telekom die erste 5G-Kombi Österreichs. Nachdem seit Mai 5G-ready Tarife angeboten worden waren, ist nun die erste echte Kombi aus unlimitiertem 5G-Tarif und 5G-Smartphone verfügbar. Die Tarife Mobile Gold und Mobile Platin sind ausschließlich als 5G-Tarife erhältlich und bieten unlimitiertes Datenvolumen, unlimitierte Telefonie und SMS. Zu den Smartphones im Magenta Sortiment, die 5G unterstützen, zählen das Huawei Mate 20 X (5G), das Samsung Galaxy S10 5G sowie das Samsung Galaxy A90 5G.

5G für zu Hause mit der Internet 5G Box von HTC

An den 58 5G-Standorten von Magenta kann auch Österreichs erster 5G Internettarif mit bis zu 500 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload genutzt werden. Das Gerät ist im Tarif Internet 5G 500 inkludiert und kann bis zu 20 Geräte parallel mit dem Netz verbinden. Es wird mit Android 9.0 betrieben, verfügt über einen modernen HD Touchscreen und eine Vielzahl mobiler Anwendungen. An Orten, wo keine 5G-Netzabdeckung vorhanden ist, versorgt die 5G Box von HTC mit dem mehrfach ausgezeichneten LTE-Netz von Magenta.

Was 5G für die Zukunft bringt

Mit 5G hält mobile Breitbandversorgung künftig mit der Leistung des Glasfaserkabelnetzes Schritt. Die fünfte Mobilfunkgeneration ist aber weit mehr als nur die weitere Beschleunigung von mobilem Internet. Das Internet der Dinge, Industrie 4.0 und Smart Cities mit intelligenten, autonomen Fahrzeugen, Robotern und Drohnen können zukünftig mit 5G verlässlich betrieben werden. Zu Hause, in Betrieben oder Schulen wird 5G dafür sorgen, dass sehr große Datenmengen transportiert werden können, wie sie von Anwendungen der Virtual und Augmented Reality oder für hochauflösendes 8K-Fernsehen benötigt werden. Nicht nur hohe Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde sondern auch minimale Reaktionszeiten (Latenz) sind für die zukünftige Vernetzung wichtig.

Bildmaterial 5G-Standorte von Magenta: https://flic.kr/s/aHsmJNo2kR

Weitere Information zu 5G und den neuen 5G-Standorten unter www.magenta.at/5g

Rückfragen & Kontakt:

Magenta Telekom
(T-Mobile Austria GmbH)
Mag. Peter Schiefer, MBA
Unternehmenssprecher
Tel.: 0676 8200 4200
E-Mail: peter.schiefer@magenta.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0057 2019-12-05/10:00