OTS0126 5 CI 0202 BKO0001 Do, 07.Nov 2019
Gesundheit / Medizin / Schmerz / Therapie / Wissenschaft

Physikalische Medizin: Wirksam und nebenwirkungsfrei bei Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke

Trends und Highlights von der Jahrestagung der ÖGPMR

Wien (OTS) - Die morgen in Wien beginnende Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (ÖGPMR) steht unter dem Motto Physikalische Medizin – Wirksam und nebenwirkungsfrei bei Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke“. „Das Hauptprogramm mit den Themen Schmerztherapie, Rheumatologie, Stoßwellenbehandlungen und Rehabilitation wird den Einblick in wichtige Gebiete der Physikalischen Medizin und ihre neuesten Entwicklungen und aktuellen Innovationen vertiefen“, sagt ÖGPMR-Präsident Prim. Dr. Christian Wiederer (Ärztlicher Direktor Klinikum am Kurpark Baden für Orthopädie und Rheumatologie) bei einem Vorab-Pressegespräch. „Auch das relativ neue Feld der Arbeitsmedizin in der PMR wird beleuchtet, ebenso wie die zunehmende Bedeutung von Video-Rehabilitation.“

Physikalische Therapie ist kostengünstig, nebenwirkungsarm und höchst effektiv, berichtet Dr. Friedrich Hartl (Bundesfachgruppenobmann Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation in der Ärztekammer), der den Festvortrag zur „Bedeutung Physikalischer Modalitäten von Hippokrates bis zur aktuellen Leitlinie Kreuzschmerz“ halten wird. „Physikalische Medizin war und ist ein wesentlicher Motor medizinisch wissenschaftlicher Innovationen, die den Patienten zu Gute kommen.

Ausführliche Expertenstatements und weitere Materialien finden Sie hier

Fotos in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

B&K - Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung
Mag. Roland Bettschart
06766356775; bettschart@bkkommunikation.com

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0126 2019-11-07/12:09