OTS0120 5 II 0376 NLK0008 CI Mo, 04.Nov 2019
Innenpolitik / Niederösterreich / Arbeitsmarkt / Arbeitslosigkeit / Oktober

Arbeitslosigkeit in NÖ sank im Oktober um 1,0 Prozent

LR Eichtinger/AMS NÖ-Landesgeschäftsführer Hergovich: Niedrigste Oktober-Arbeitslosenquote seit sieben Jahren

St. Pölten (OTS/NLK) - In Niederösterreich waren Ende Oktober 46.407 Personen bei den AMS-Geschäftsstellen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Minus von 467 Personen oder 1,0 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. In Summe sind Ende Oktober 55.156 Personen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungen des AMS NÖ, um 1.693 Personen weniger als im Vorjahr (-3 Prozent). „Dass unsere gemeinsamen Projekte und Initiativen für die Arbeitslosengruppen Wirkung zeigen, sieht man insbesondere im Bereich der Lehrlingsoffensive. Denn durch diese Lehrlingsoffensive des Landes, des AMS und des Europäischen Sozialfonds konnten wir die Jugendarbeitslosigkeit um 5,7 Prozent weiter reduzieren,“ so der für den Arbeitsmarkt zuständige Landesrat Martin Eichtinger und weiter:
„Auch für Oktober erwarten wir einen Anstieg der Beschäftigung von rund 9.000 oder 1,5 Prozent auf 640.000 Personen. Und AMS NÖ-Landesgeschäftsführer Sven Hergovich ergänzt: „Nicht nur die zahlreichen Beschäftigungsprojekte, sondern auch die konsequente Vermittlungsarbeit wirken sich positiv bei den Zahlen der Langzeitarbeitslosen aus – mit einer weiteren Senkung um 7,8 Prozent oder 810 Personen“.

„Weiterhin vergleichsweise günstig ist die Situation der Jugendlichen am Arbeitsmarkt: die Zahl der Arbeitslosen unter 25 ist um 269 (oder -5,7 Prozent) gesunken“, erklärt Sven Hergovich und weiter: „Sehr erfreulich ist vor allem der mit -8,9 Prozent recht deutliche Rückgang bei den jungen Frauen.“

Männer profitieren von der derzeitigen Arbeitsmarktentwicklung nach wie vor stärker (-278 oder -1,1 Prozent) als Frauen (-189 oder -0,8 Prozent) und Jugendliche (-269 oder -5,7 Prozent) viel stärker als Ältere (50plus: +405 oder +2,2 Prozent). Bei Älteren 50plus ist ein leichter Anstieg zu sehen. „Wir steuern jetzt schon mit dem Projekt GemA50+ entgegen. Dieses Programm bietet Arbeitslosen über 50 Jahren die Möglichkeit, befristet von Gemeinden oder gemeinnützigen Vereinen angestellt zu werden“, so Eichtinger und Hergovich.

Der größte Rückgang der Arbeitslosigkeit konnte Ende Oktober bei den Hilfsberufen allgemeiner Art (-196 oder -6,5 Prozent), bei Technikern (-55 bzw. -2,9 Prozent), in Fremdenverkehrsberufen (-98 bzw. -2,3 Prozent), in den Gesundheitsberufen (-66 bzw. -3,5 Prozent) verzeichnet werden.

Presse-Rückfragehinweis: Mag. Markus Habermann, Pressesprecher Landesrat Martin Eichtinger, Telefon: +43 2742-9005-12361; E-Mail:
markus.habermann@noel.gv.at sowie Mag. Irene Klementschitsch, Pressestelle AMS NÖ, Telefon: +43 50 904 300 121; irene.klementschitsch@ams.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0120 2019-11-04/13:15