OTS0081 5 KI 0682 GOK0001 Di, 29.Okt 2019
Medien / ORF / fidelio

ORF und MUK vergeben fidelio-Jahresabonnements an Studierende und Lehrende

Wien (OTS) - Der ORF und die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien stellen den Studierenden und Lehrenden der MUK Jahresabonnements der Online-Klassikplattform „fidelio“ zur Verfügung. Im Beisein von Wiens Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der MUK, Thomas Prantner, ORF-Online-Chef, und „fidelio“-Geschäftsführer Mag. (FH) Georg Hainzl, fand gestern, am Montag, dem 28. Oktober 2019, die symbolische Übergabe der „fidelio“-Abos an Studierende und Lehrende statt.

Unter den Gästen waren auch Prof. Dr. Franz Patay, Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien, Prof. DI Roland Geyer, Intendant des Theaters an der Wien, und Univ.-Prof. Michael Posch, Dekan Fakultät Musik, MUK. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom MUK-Studierenden Peter Dolonsek, der am Klavier von Mag. Istvan Bonyhadi (MUK-Dozent) begleitet wurde.

Gemeinsam musikalischen Nachwuchs und Lehrpersonal fördern

Durch die Kooperation erhalten Studierende und Lehrende der MUK ein „fidelio“-Jahresabo und damit den Zugang zu einem der wertvollsten Archive der Klassik mit Produktionen aus sieben Jahrzehnten und fulminanten Ereignissen der Musikgeschichte sowie hochkarätigen Live-Events aus der Welt der Klassik.

Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien: „Wien gilt seit jeher als eine der wichtigsten Kunst- und Kulturmetropolen. Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien – MUK – ist mit Grund dafür, warum unsere Stadt diesen Ruf in der Welt genießt. Die MUK ermöglicht ein zeitgemäßes, auch im internationalen Vergleich höchst anspruchsvolles Studium, das dennoch finanziell leistbar ist. Mit den fidelio-Abos haben die Studierenden der MUK nun eine zeitgemäße und einzigartige digitale Möglichkeit, wertvolle Archivschätze der Klassik zu durchstöbern und für ihre Lernzwecke zu nutzen.“

Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien: „Mit der neuen Streaming Plattform fidelio des ORF ermöglichen wir unseren Studierenden und Lehrenden an der MUK einen einzigartigen Zugang zu einem hervorragenden Musikarchiv. Besonders freue ich mich, dass Studierende diesen modernen Zugang zur Klassikwelt im Rahmen ihres Studiums als ideale Ergänzung zu unseren digitalen Medien in der Universitätsbibliothek der MUK ortsunabhängig nutzen können.“

Thomas Prantner, stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien: „Für den ORF ist ,fidelio‘ eine wichtige und positive Bereicherung in seinem multimedialen Produktportfolio, denn Klassik und Kultur finden nicht mehr nur in Radio und Fernsehen, sondern auch im Onlinebereich statt. Ich danke der Stadt Wien mit Bürgermeister Michael Ludwig und Stadtrat Peter Hanke und der MUK mit Rektor Andreas Mailath-Pokorny für die Kooperation und dafür, dass sie ihren Studierenden und Lehrenden Zugang zu unserer digitalen Klassikplattform ermöglichen.“

Mag. (FH) Georg Hainzl, Geschäftsführer von „fidelio“: „Klassik-Fans nicht nur den Klang allein, sondern das komplette audiovisuelle Erlebnis zu bieten – jederzeit und überall abrufbar – bildet das unverkennbare Alleinstellungsmerkmal von ,fidelio‘ und einen modernen Zugang zur Klassikwelt für die Digital Natives und Musiktalente von morgen.“

„fidelio“ – der digitale Klassik-Treffpunkt

„fidelio“, der digitale Klassik-Treffpunkt von ORF und Unitel, zeichnet sich durch inhaltliche Qualität und Breite, aufwendige Redaktion und ansprechende Kuratierung sowie eine leicht zu bedienende Technik aus: ein Abonnement für alle Inhalte. Inhaltlich stützt sich „fidelio“ auf vier Säulen: eine weitreichende Klassithek, mehrere herausragende Live-Events monatlich direkt aus den bedeutendsten Konzertsälen, Opernhäusern und Open-Air-Spielstätten, weiters einen Tune-in-Kanal mit redaktionell kuratiertem Programm sowie eine umfangreiche Editorial-Schiene, die Hintergrundinformationen zu Künstlern, Orchestern, Dirigenten, Komponisten etc. bietet. Insgesamt verfügt „fidelio“ über mehr als 900 Stunden Programm aus sieben Jahrzehnten, das durch die Zusammenarbeit mit ORF, Unitel und renommierten Kulturinstitutionen laufend erweitert wird.

Über die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die durch Entwicklung und Erschließung in den Bereichen der Musik, des Tanzes, des Schauspiels und des Gesangs kulturelle Werte für die Zukunft schafft. Die MUK ist als Tochterunternehmen der Wien Holding die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint – mit ca. 850 Studierenden und über 270 Lehrenden – den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende in der Welthauptstadt der Musik in Wien. Aufgrund der Finanzierung durch die Stadt Wien (Landesuniversität) ist die MUK im Gegensatz zu den Bundesuniversitäten nach dem Privatuniversitätengesetz akkreditiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0081 2019-10-29/11:52