OTS0111 5 KI 0680 NRF0007 Fr, 18.Okt 2019
Medien / Fernsehen / ORF_III_Kultur_und_Information

ORF III am Wochenende: Zwei neue „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ u. a. über Automobilindustrie

Außerdem: „Erlebnis Bühne LIVE: Die Europäische Kulturpreisgala 2019“ aus der Wiener Staatsoper, „Philharmonisches Konzert mit Christian Thielemann“

Wien (OTS) - Tracht, Nylonstrümpfe, Steyr-Baby und Austroporsche: ORF III Kultur und Information setzt am Samstag, dem 19. Oktober 2019, die ORF-III-Dokureihe „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ mit zwei neuen Folgen über die Geschichte der Automobil- und Textilindustrie fort. Am Sonntag, dem 20. Oktober, steht erstmals die „Europäische Kulturpreisgala 2019“ live aus der Wiener Staatsoper auf dem Programm.

Samstag, 19. Oktober

Bevor es im Hauptabend um Technikgeschichte geht, erzählt ORF III am Nachmittag ein Stück Skisport-Geschichte. In einer neuen Ausgabe der „Berggespräche“ (15.25 Uhr) im Rahmen von „Unser Österreich“ trifft Andreas Jäger den Weltmeister und Olympiasieger Fritz Strobl in Bad Waltersdorf in der Steiermark. In den Weinbergen rund um Bad Waltersdorf erzählt der frühere Skirennläufer, der noch immer den Rekord für die schnellste Abfahrt auf der „Streif“ hält, von Erfolgen, von Niederlagen und davon, warum er es heute deutlich gemütlicher angeht als früher.

Um 20.15 Uhr setzt ORF III die „zeit.geschichte“-Dokureihe „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ mit zwei ORF-III-Neuproduktion von Christian Kugler fort. Den Auftakt macht der Film „Vom Steyr-Baby zum Austroporsche“ (20.15 Uhr). Siegfried Marcus, Emil Jellinek, Ludwig Lohner, Ferdinand Porsche, Ferdinand Piëch sind klingende Namen, die Österreichs Automobilindustrie prägen. Viele ihrer Erfindungen und ihrer Produkte sind seit Jahrzehnten Teil unseres Straßenbildes und waren identitätsstiftend für das Nachkriegsösterreich: Ob Steyr-Baby oder Steyr-Traktor, ob Busse von Lohner und Gräf & Stift – all diese Fahrzeuge sind fixer Bestandteil unserer kollektiven Erinnerung. Dahinter steckt eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält.

Anschließend erzählen die „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ von „Stoffen, Trachten und Nylonstrümpfen“ (21.05 Uhr). Die Textilbranche gilt als die Mutter aller Industrien und hat in Österreich – etwa im Waldviertel, im südlichen Niederösterreich oder in Vorarlberg – ganze Regionen reich gemacht. Der Fabrikant Isidor Mautner zum Beispiel schuf gegen Ende des 19. Jahrhunderts einen riesigen Textilkonzern, der die gesamte Monarchie mit Stoffen versorgte. Heute liefern österreichische Hersteller Textilien in die ganze Welt: Die typischen, knallbunten Stoffe, die fixer Bestandteil schwarzafrikanischer Kultur sind, werden ebenso in Vorarlberg produziert, wie verführerische Dessous.

Danach geht es weiter mit „Stein für Stein zum Weltunternehmen – Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich“ (21.55 Uhr) von Gustav Trampitsch. Der Film porträtiert den Werdegang des Unternehmers und zeigt, welche Bedeutung die Firma für die Entwicklung Wiens hatte.

ORF III präsentiert abschließend in „Soundcheck Österreich“ (22.45 Uhr) das „FM4-Überraschungskonzert: Wanda“. Mit Hits wie „Bologna“ oder „Columbo“ eroberte die Erfolgsband die österreichischen und deutschen Charts. Und auch ihr neuestes Album „Ciao!“ verspricht zum Klassiker zu werden. Das letztjährige FM4-Überraschungskonzert aus der Arena Wien zählt zu den besten Konzerten, die Wanda gegeben haben: Intimer Rahmen, ausgelassene Stimmung, Rock’n’Roll mit Amore und allen großen Hits inklusive.

Sonntag, 20. Oktober

Am Sonntag im Vorabend präsentiert „Operette sich wer kann“ die Operetten-Verfilmung „Die schöne Helena“ (18.25 Uhr) von Jacques Offenbach aus dem Jahr 1973. In der Titelrolle begeistert die amerikanische Sängerin Anna Moffo.

Im Hauptabend überträgt ORF III im Rahmen von „Erlebnis Bühne LIVE“ erstmals „Aus der Wiener Staatsoper: Die Europäische Kulturpreisgala 2019“ (20.15 Uhr) – einen der bedeutendsten Kulturawards in Europa. Sophia Loren, Vivienne Westwood, Neo Rauch und Otto Schenk – die Gästeliste des diesjährigen Europäischen Kulturpreises Taurus liest sich wie das Who-is-Who des internationalen Kulturschaffens. Hochkarätige Preisträgerinnen und Preisträger sowie prominente Laudatorinnen und Laudatoren feiern mit und in der Wiener Staatsoper die Höhepunkte der 150-jährigen Geschichte des Hauses am Ring. Für den musikalischen Rahmen sorgt das Orchester der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Simone Young sowie den Stars Nina Stemme, Thomas Hampson, René Pape, Daniel Hope und Ina Regen.

Eine Klangsymbiose auf höchstem Niveau präsentiert „Erlebnis Bühne“ anschließend mit dem „Philharmonischen Konzert mit Christian Thielemann“ (22.30 Uhr), der die Wiener Philharmoniker dirigiert. Spätestens seit dem Neujahrskonzert ist klar, wie sensationell die Chemie zwischen dem deutschen Pultstar und dem Wiener Spitzenorchester ist. Nach diesem fulminanten Auftakt kehrt der Meisterdirigent aus Berlin zum Jahresende 2019 mit Bruckners Achter in den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zurück.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0111 2019-10-18/12:55