OTS0143 5 KI 0498 NRF0006 Di, 03.Sep 2019
Medien / Fernsehen / ORF / Dennstein_&_Schwarz

Martina Ebm und Maria Happel sind wieder „Dennstein & Schwarz“

Drehstart für zwei neue Teile der ORF/ARD Degeto-Anwaltskomödie im Ausseerland

Wien (OTS) - Fortsetzung für „Dennstein & Schwarz“! Seit Montag, dem 26. August 2019, laufen die Dreharbeiten für zwei weitere Teile der ORF/ARD Degeto-Anwaltskomödie in der Steiermark. Diesmal machen „Vorstadtweib“ Martina Ebm (neue Staffel ab 16. September in ORF 1) und „Soko Donau“-Gerichtsmedizinerin Maria Happel gemeinsame Sache und das ungleiche Duo lässt in zwei neuen Fällen nichts unversucht, um ihren Klientinnen und Klienten zu ihrem Recht zu verhelfen. Während Therese (Martina Ebm) und Paula (Maria Happel) in „Pro bono, was sonst?“ (AT) einem alleinerziehenden Vater helfen und betrügerische Praktiken einer Baufirma aufdecken, kämpfen sie in „Rufschädigung“ in einem aufsehenerregenden #metoo-Fall, der für ihre Kanzlei viel Publicity verspricht. Und auch privat gibt es in beiden Folgen viel zu tun: Thereses Schwester bekommt Ärger mit dem Gesetz und Paula hat mit der adeligen Familie ihres Mannes zu kämpfen. In weiteren Rollen spielen Johannes Krisch, Krista Stadler, Enzo Gaier, Wolfram Berger und Nicole Beutler. In Episodenrollen sind u. a. Manuel Rubey, Claudia Kottal und Serge Falck zu sehen. Das Drehbuch stammt von Konstanze Breitebner und wird von Regisseur Michael Rowitz u. a. in Altaussee, Lassing (mit Burg Strechau), Bad Aussee, Rottenmann, Grundlsee, Graz und Wien in Szene gesetzt. Gedreht wird voraussichtlich bis 22. Oktober 2019. Ein Ausstrahlungstermin im ORF ist zum Jahreswechsel geplant.

Mehr zu den Inhalten:

„Dennstein & Schwarz: Pro bono, was sonst?“ (AT)

Paula (Maria Happel) und Therese (Martina Ebm) möchten mit ihrer gemeinsamen Kanzlei durchstarten. In ihrem ersten Fall arbeitet das ungleiche Anwaltsduo „pro bono“ für einen zweifachen Vater, dessen Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Nun steckt der alleinerziehende Willi Gaiswinkler (Sebastian Hülk) in massiven Geldproblemen: Er soll 20.000 Euro Stornogebühr für einen Hausbau bezahlen, der gar nicht zustande kam! Paula stößt bei ihren Recherchen auf betrügerische Praktiken der Baufirma und ihres Maklers. Dass sie selbst gegen anwaltliche Regeln verstößt, sorgt für Ärger mit Therese. Um das Vermögen der Dennsteins geht es bei Paulas Scheidung von Felix (Johannes Krisch). Patronin Alexandra (Krista Stadler) möchte die ungeliebte Schwiegertochter über den Tisch ziehen – und endgültig loswerden.

„Dennstein & Schwarz: Rufschädigung“

Paula (Maria Happel) und Therese (Martina Ebm) bekommen einen spektakulären Fall, der ihrer Anwaltskanzlei viel Publicity verspricht. Der Politiker Konrad Wagner (Manuel Rubey) möchte sich juristisch gegen eine spekulative Zeitungsstory wehren, die ihn als „Grapscher“ an den Pranger stellt. Für Paula steht die Unschuld ihres langjährigen Freundes außer Frage. Sie übergibt das heikle Mandat an Therese, um aufzuklären, woher die Anschuldigungen kommen, und diese zu widerlegen. Unterdessen kümmert sich Paula um ein Drogendelikt von Thereses jüngere Schwester Marita (Resi Reiner) – natürlich „pro bono“, denn ihr Sohn Ferdinand (Enzo Gaier) ist nicht ganz unbeteiligt.

„Dennstein & Schwarz“ ist eine Produktion der Film27 in Koproduktion mit dem ORF und der ARD Degeto für das Erste, gefördert von CINESTYRIA Filmcommission and Fonds sowie Film Commission Graz.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0143 2019-09-03/12:55