OTS0035 5 II 0272 VPR0001 CI Mo, 12.Aug 2019
ÖVP / Wien / Wölbitsch / Juraczka / Parkraumbewirtschaftung

Neue Volkspartei Wien fordert Parkraumbewirtschaftung mit Lenkungseffekten

Zehn Fragen an Bürgermeister Ludwig – VP vermutet SP-Luftblase – Ausbau P&R-Anlagen und U-Bahn-Verlängerung überfällig

Wien (OTS) - „Eine komplette Neuordnung der Wiener Parkraumbewirtschaftung ist überfällig. Das von Bürgermeister Ludwig ventilierte Modell wird den Fleckerlteppich jedenfalls nicht beenden und lehnen wir daher ab“, erklären Stadtrat Markus Wölbitsch und Verkehrssprecher Manfred Juraczka. Die neue Volkspartei Wien fordert eine Parkraumbewirtschaftung mit Lenkungseffekten und hat eine Anfrage mit zehn konkreten Fragen an Bürgermeister Ludwig eingebracht: „Hat Ludwig sein Modell durchgerechnet oder ist es nur eine Luftblase? Der Bürgermeister sollte mit mehr Ernsthaftigkeit in diesem Bereich vorgehen!“, so Wölbitsch.

Die uneinheitlich und für jeden Bezirk individuell geltende Regelung führt seit Jahren zu chaotischen Verhältnissen. Die neue Volkspartei Wien schlägt das „Drei-Zonen-Modell“ vor: Dieses Modell bildet transparente und nachvollziehbar zusammenhängende Zonen, die verkehrspolitische Lenkungseffekte erreicht. Die Ziele sind die Reduktion der PKW-Fahrten ins Stadtzentrum durch die Einführung unterschiedlicher Tarife und die verstärkte Verlagerung des PKW-Verkehrs von der Innenstadt auf öffentliche Verkehrsmittel.

„Klar ist: Der Fleckerlteppich bei der Parkraumbewirtschaftung muss endlich der Vergangenheit angehören. Hier ist Bürgermeister Ludwig mit seiner rot-grünen Stadtregierung längst gefordert“, unterstreicht Manfred Juraczka. Parken am Stadtrand ist derzeit genauso teuer wie in der Innenstadt. „Daher fordern wir ein gut durchdachtes Gesamtsystem für Wien, anstatt Insellösungen, bei denen sich die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr auskennen. Zusätzlich müssen in unserer Stadt dringend die Park & Ride Anlagen ausgebaut und die U-Bahnen bis an die Wiener Stadtgrenzen verlängert werden!“

Die Anfrage hier zum Download.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0035 2019-08-12/10:01