OTS0031 5 II 0371 NLK0002 CI Do, 08.Aug 2019
Innenpolitik / Niederösterreich / Abfallvermeidung / Klimaschutz / Umweltschutz

NÖ Festkultur: Umwelt- und klimaschonende Initiative „Sauberhafte Feste“ weiterentwickelt

Wesentlicher Schritt zur Abfallvermeidung und ein weiteres Signal für aktiven Umweltschutz

St. Pölten (OTS/NLK) - „Umwelt- und Klimaschutz nehmen in Niederösterreich einen hohen Stellenwert ein. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir die ,Sauberhaften Feste‘, Niederösterreichs Programm für Veranstaltungen zur Abfallvermeidung und für mehr Umwelt- und Klimaschutz weiterentwickelt haben,“ betonen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Anton Kasser, Präsident des Vereins „die NÖ Umweltverbände“. Das Land Niederösterreich und die NÖ Umweltverbände haben die „Sauberhaften Feste“ vor rund zehn Jahren ins Leben gerufen. Im Jahr 2018 wurden bereits mehr als 500 „Sauberhafte Feste“ veranstaltet. Aufgrund dieses anhaltenden Erfolges wurde die Initiative weiterentwickelt. Das Programm beinhaltet nun erweiterte Standards zu regionaler und saisonaler Verpflegung, klimaschonender Mobilität, Barrierefreiheit und Kommunikation sowie zu Energie, Wasser & Sanitär.

In den letzten Jahren ersparte man sich bei über 4.000 „Sauberhaften Festen“ allein 17 Millionen Plastikbecher. Bei den „Sauberhaften Festen“ wurden zudem mehr als 80.000 Kuchenboxen verteilt. Damit können Kuchen- und Tortenstücke umweltfreundlich verpackt, mitgenommen werden. Sie bestehen zu 100 Prozent aus Karton und können im sauberen Zustand über das Altpapier entsorgt werden. Pernkopf:
„Durch den Einsatz von Mehrweggeschirr und der ordentlichen Trennung aller Abfälle bei den ‚Sauberhaften Festen‘ lassen sich die Rest-Abfallmengen von 20 Liter pro Person auf bis zu 0,25 Liter reduzieren.“ Kasser ergänzt: „Zusätzlich wurden in den letzten Jahren durch sinnvolle Abfalltrennung vor Ort mehr als 170 Tonnen Altspeiseöl und -fette und über 570 Tonnen Glas in den Stoffkreislauf rückgeführt.“

Veranstaltungen, die den erweiterten Standards der „Sauberhaften Feste“ entsprechen, profitieren durch Angebote wie: Kostenbeteiligung für die Abfallentsorgung, umweltfreundliche Kuchenboxen, „Sauberhafte Fest“-Fahnen als weit sichtbares Zeichen für Nachhaltigkeit, Servietten, Schürzen, Tabletts, Bargläser, T-Shirts, u.v.m. Mit dem Angebot, das unter www.sauberhaftefeste.at abrufbar ist, setzen das Land NÖ und die NÖ Umweltverbände einen wesentlichen Schritt zur Abfallvermeidung und ein weiteres Signal für aktiven Umweltschutz beim Feiern. Veranstalter und BesucherInnen werden so Teil einer nachhaltiger Festkultur. Pernkopf und Kasser abschließend: „Klima-und umweltschonendes Feiern heißt in Niederösterreich sauberhaft zu feiern. Das ist ein aktiver Beitrag, um unsere Festkultur mit dem Umwelt- und Klimagedanken zu verbinden.“

Weitere Informationen: die NÖ Umweltverbände, Mag. Florian Beer, Telefon 02742/230060 – 206, florian.beer@umweltverbaende.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0031 2019-08-08/09:52