OTS0012 5 II 0170 NEK0001 So, 21.Jul 2019
NEOS / Krisper / ÖVP / Kurz / Schredder-Gate

NEOS bezweifeln „Alleingang“ eines unerfahrenen Mitarbeiters bei Schredder-Gate

Stephanie Krisper: „Wer das System des Ex-Kanzlers kennt, weiß: hier passiert nichts ohne Planung und Sanktus von Sebastian Kurz.“

Wien (OTS) - Angesichts des brüllenden Schweigens von Sebastian Kurz zum Schredder-Gate seiner ÖVP wiederholt NEOS-Sprecherin für Inneres, Stephanie Krisper, einmal mehr die Forderung nach völliger und transparenter Aufklärung: "Wer das System Kurz kennt, kann sich schwer vorstellen, dass da nur ein kleiner Mitarbeiter auf eigene Faust und in Panik gehandelt hat, wie die ÖVP das jetzt versucht darzustellen. Im System Kurz passiert nichts ohne Planung und ohne Abstimmung mit dem Parteichef. Und nachdem das Büro Blümel, die rechte Hand von Kurz, informiert war, muss man davon ausgehen: Das war wohl mehr als ein patscherter Alleingang.“
Krisper befürchtet, dass die jetzt aufgekommenen Taten nur die Spitze des Eisbergs sein könnten. Sie wird eine Reihe von parlamentarischen Anfragen stellen, um herauszufinden, ob in der Causa Ibiza die notwendigen schnellen Ermittlungsschritte gesetzt wurden und werden.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0012 2019-07-21/16:48