OTS0063 5 KI 0376 NRF0004 Mo, 08.Jul 2019
Fernsehen / Medien / ORF / DIE.NACHT / Willkommen_Österreich

„DIE.NACHT“ im Sommer: Premiere für „Gunkl: Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt“ am 9. Juli in ORF 1

Danach: „Gäste, Gäste, Gäste“ bei „Willkommen Österreich“

Wien (OTS) - Im „DIE.NACHT“-Sommerkabarett sorgt am Dienstag, dem 9. Juli 2019, um 22.00 Uhr in ORF 1 die Premiere von Gunkls aktuellem und ausgezeichnetem Programm „Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt“ für sommerliches Gehirntraining. Gleich danach um 23.20 Uhr gibt es ein vergnügliches Wiedersehen mit ganz besonderen Gästen von Stermann und Grissemann bei „Willkommen Österreich – Gäste, Gäste, Gäste“ – diesmal Peter Rapp, Ina Müller, Thomas Müller und Barbara Stöckl.

Sommerkabarett-Premiere: „Gunkl: Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt“ um 22.00 Uhr

Wie kann ein Mensch 90 Minuten nahezu reglos auf der Bühne stehen und trotzdem sein Publikum mitreißen? Indem er die brillantesten Gehirnzwirbler in dermaßen originelle Stilblüten verpackt, dass das Publikum lachend fürs Leben lernt. Für dieses aktuelle Programm, in dem er persönlicher den je wird, hat Gunkl den Österreichischen Kabarettpreis erhalten.

Die nächsten ORF-„Sommerkabaretts“ am Freitag im Überblick:

12. Juli: Thomas Maurer: „Zukunft“
19. Juli: Thomas Stipsits: „Stinatzer Delikatessen“
26. Juli: Klaus Eckel: „Zuerst die gute Nachricht“
2. August: Pizzera & Jaus: „Unerhört solide“
9. August: Florian Scheuba: „Folgen Sie mir auffällig“
16. August: Tricky Niki: „Hypochondria“
23. August: Andreas Vitásek: „Austrophobia“
30. August: Peter Klien: „Reporter ohne Grenzen“

Das „Sommerkabarett“ ist jeweils am Dienstag danach im Rahmen der „DIE.NACHT“ nochmals in ORF 1 zu sehen. Mit noch einer Ausnahme: Am 6. August gibt es ein Wiedersehen mit Stefan Haider und seinem Programm „Free Jazz“.

„Willkommen Österreich – Gäste, Gäste, Gäste“ um 23.20 Uhr

Auch in dieser Ausgabe gibt es ein Wiedersehen mit vier ganz besonderen Gästen von Stermann und Grissemann: Peter Rapp erzählt den Moderatoren, warum er als Frosch im Milchglas nicht ertrinken würde und warum ein Buch über sein ganzes aufregendes Leben nicht einmal 200 Seiten füllt. Ina Müller revoltiert gegen ihren Gästeplatz und spricht unter anderem über offene Hemden und Stermanns ganz persönliche Merkmale. Auf Müller folgt Müller: Thomas Müller, der bekannte Profiler, spricht über Kannibalen, Säuremörder und übertriebene Erwartungen in die Psychologie. Zuletzt vertreibt Barbara Stöckl Grissemann aus dem Studio, indem sie anfängt, ihn über sein seltsames Leben zu befragen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0063 2019-07-08/11:24