OTS0074 5 KI 0675 NRF0002 Fr, 05.Jul 2019
Fernsehen / Medien / ORF / ORF_III

ORF III am Wochenende: „Erlebnis Bühne“-Doppel zum 50. Geburtstag des Startenors Jonas Kaufmann

Außerdem: Hitlers Architektur des Schreckens im vierteiligen „zeit.geschichte“-Abend, neues „Berggespräch“ mit Gert Steinbäcker

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Sonntag, dem 7. Juli 2019, anlässlich des 50. Geburtstags von Jonas Kaufmann, der am 10. Juli ansteht, in „Erlebnis Bühne“ ein „Best of Jonas Kaufmann“ mit Konzertausschnitten und einem neuen Interview. Anschließend ist Jonas Kaufmann an der Seite von Anna Netrebko und Thomas Hampson in „Jonas Kaufmann – Starglanz in München“ aus dem Jahr 2015 zu bewundern. Am Samstag, dem 6. Juli, trifft Andreas Jäger bereits tagsüber in einer neuen „Berggespräche“-Ausgabe den Musiker Gert Steinbäcker in Weiz. Die „zeit.geschichte“ im Hauptabend führt in die architektonische Schreckenswelt Hitlers.

Samstag, 6. Juli:

ORF-III-Moderator Andreas Jäger trifft in einer neuen Ausgabe von den „Berggesprächen“ ein Gründungsmitglied von „STS“ – „Gert Steinbäcker in Weiz“ (16.55 Uhr). Die Raabklamm in der Obersteiermark bietet den landschaftlichen Hintergrund für das Gespräch.

Im Hauptabend zeigt die „zeit.geschichte“ die Bauwerke, in denen Hitler die Pläne für sein „Großdeutsches Reich“ schmiedete. Den Auftakt macht der Film „Böse Bauten: Hitlers Architektur im Schatten der Alpen“ (20.15 Uhr). Der Film von Kathrin Beck beschäftigt sich mit dem baulichen Erbe des „Dritten Reichs“ zwischen Berchtesgaden und Linz und begibt sich u. a. in das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen. Die zweite Dokumentation „Hitler und die Kinder vom Obersalzberg“ (21.00 Uhr) wirft einen Blick auf die einstige Sommerresidenz des NS-Führers und dessen Gefährtin Eva Braun, die sich später sogar zum zweiten Regierungssitz entwickelte. Regisseur Robert Altenburger traf Zeitzeugen und Ortsansässige des Obersalzbergs und sprach mit ihnen über ihre Kindheit im „Führersperrgebiet“.

Anschließend beleuchtet die Doku „Geheimnisvolle Orte – Hitlers Linz“ (21.55 Uhr) von Jürgen Ast Hitlers Pläne für die Umgestaltung von Linz. Einige Vorhaben sind sogar fertiggestellt worden: die Nibelungenbrücke mit den Brückenkopfbauten, die „Hermann-Göring-Werke“ oder die „Hitler-Siedlungen“, die als Wohnbauten immer noch die Stadt prägen. Die Dokumentation „Führerkult und Größenwahn – Das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg“ (22.45 Uhr) von Michael Kloft geht schließlich der Frage nach, ob die Überreste des ehemaligen Geländes auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg, das von der NSDAP für bombastische Aufmärsche genutzt wurde, teuer saniert und damit als Mahnmal für nachfolgende Generationen erhalten werden sollen.

Zum Abschluss des Abends präsentiert ORF III „Kabarett im Turm: Guido Tartarotti – Selbstbetrug für Fortgeschrittene“ (23.40 Uhr). Der renommierte Journalist und Satiriker spricht in seinem fünften Kabarettprogramm u. a. über den Versuch, mit James Bond ein verstopftes Klo zu reparieren oder durch gesunde Ernährung unsterblich zu werden. Die Botschaft: Selbstbetrug macht schön!

Sonntag, 7. Juli:

„Ooh… diese Ferien“ heißt es in „Operette sich wer kann“ (18.30 Uhr) aus dem Jahr 1958. Eine sechsköpfige Familie ist auf Urlaubsreise in den Süden. Über die Riviera soll es bis nach Spanien gehen. Das gemietete Auto hat es aber buchstäblich in sich: Gangster haben darin Geheimpapiere für ihre Komplizen in Genua versteckt, die über die Grenze geschmuggelt werden sollen. Während die urlaubende Familie verfolgt wird, nimmt der Großvater (Hans Moser), ein pensionierter Polizist, die Sache in die Hand.

Im Hauptabend feiert ORF III den 50. Geburtstag des Startenors Jonas Kaufman. „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ präsentiert das neue „Best of Jonas Kaufmann“ (20.15 Uhr): Barbara Rett hat Jonas Kaufmann an einem ganz besonderen Ort hoch über den Dächern Wiens getroffen. In einem exklusiven Interview spricht sie mit ihm über Wien, das Wienerische und seine Beziehung zur Wiener Staatsoper. Anschließend präsentiert Barbara Rett die schönsten Arien und die spannendsten Bühnenmomente aus Jonas Kaufmanns Karriere. Gezeigt wird u. a. sein Auftritt in Leoncavallos „Pagliacci“ von den Osterfestspielen Salzburg 2015.

Danach zeigt „Erlebnis Bühne“ die Produktion „Jonas Kaufmann – Starglanz in München“ (21.30 Uhr) mit Jonas Kaufmann, Anna Netrebko, Thomas Hampson, Elena Zhidkova und Ildar Abdrazakov. 2015 fanden sich die Klassik-Superstars Kaufmann, Netrebko und Hampson zum ersten Mal zu einem Konzertereignis ein: Unter Dirigenten Claudio Vandelli entfachten die Stars ein stimmliches Feuerwerk, das Kaufmann gemeinsam Anna Netrebko mit dem Liebesduett aus Giacomo Puccinis „La Bohème“ am sternenklaren Konzertabend am Königsplatz krönte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0074 2019-07-05/11:27