OTS0023 5 WI 0294 TCO0001 Mi, 15.Mai 2019
Dienstleistungen / Verbraucher / EU / Mobilfunk / Preise

Start der Preisobergrenzen für EU-Auslandstelefonie und SMS

Ab heute sind die Preise für Telefonate und SMS ins EU-Ausland gedeckelt. Die EU gibt Obergrenzen für die Verrechnung an Verbraucherinnen und Verbrauchern vor.

Wien (OTS) - Höchstens 22,8 Cent pro Minute bzw. 7,2 Cent pro SMS; jeweils inklusive österreichischer Umsatzsteuer. Das sind die neuen Obergrenzen, die ab 15. Mai 2019 gelten. „Privatpersonen können dann günstig aus dem Festnetz oder vom Mobiltelefon aus Österreich in die EU telefonieren bzw. SMS versenden“, sagt Telekom-Regulator Johannes Gungl. Sobald ein entsprechendes Abkommen umgesetzt ist, wird die Obergrenze auch für Verbindungen und Nachrichten in den Europäischen Wirtschaftsraum gelten (EU plus Liechtenstein, Island, Norwegen).

In den meisten Fällen kommen Verbraucherinnen und Verbraucher automatisch in den Genuss dieser Regelung. Für Unternehmen gelten die Obergrenzen nicht. Nähere Informationen haben wir auf der RTR-Webseite zusammengestellt.

Links

Video: EU-Roaming und EU-Auslandstelefonate (Englisch, deutsche Untertitel verfügbar)

Telefonate und SMS in die EU

Roaming in der EU

Über die RTR

Die „Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH“ (RTR) steht zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes. Ihre Kernaufgaben sind die Förderung des Wettbewerbs im Rundfunk-, Telekommunikations- und Postmarkt sowie die Erreichung der im KommAustria- und Telekommunikationsgesetz definierten Ziele. Sie wird von zwei Geschäftsführern geleitet und ist in die beiden Fachbereiche „Medien“ (Oliver Stribl) sowie „Telekommunikation und Post“ (Johannes Gungl) gegliedert.

Als Geschäftsstelle unterstützt sie die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria), die Telekom-Control-Kommission (TKK) und die Post-Control-Kommission (PCK). Mit den von ihr verwalteten Fonds fördert die RTR Projekte im Rundfunk- und Medienbereich. Außerdem bietet die RTR in beiden Fachbereichen außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren an, auch mit ihren staatlich anerkannten Verbraucherschlichtungsstellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.rtr.at.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Mag. Gregor Gradnig, MA
Pressesprecher Telekommunikation und Post
+43 1 58058 - 111
gregor.gradnig@rtr.at
www.rtr.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0023 2019-05-15/09:00