OTS0137 5 KI 0523 NRF0009 Fr, 05.Apr 2019
Fernsehen / Medien / ORF / Romy / Akademiepreise

Sonderpreise der Romy-Akademie: „DOKeins: Der Kurier des Kaisers“ erhält Preis für „Beste Programmidee“

Außerdem: Sonderpreis für Marcel Hirscher für „TV-Moment des Jahres“, die feierliche Gala am 13. April live in ORF 2

Wien (OTS) - Im Rahmen der Romy 2019 vergibt die Jury auch heuer wieder Sonderpreise: Der Preis für die „Beste Programmidee“ erhält die ORF-Produktion „DOKeins: Der Kurier des Kaisers“. Im Auftrag Seiner Majestät Robert Heinrich I. stattete Hanno Settele im Oktober 2018 als „Der Kurier des Kaisers“ in ORF eins allen neun Bundesländern einen Besuch ab. Mit Setteles Abenteuern entstand ein liebevolles Porträt Österreichs und seiner Bewohnerinnen und Bewohner, jenseits von Klischees. Er förderte Zahlen und Fakten zutage, die für Überraschungen sorgten. Mit durchschnittlich 1,805 Millionen sorgte Marcel Hirscher beim Nachtslalom der Herren in Schladming nicht nur für den meistgesehenen Bewerb der Saison 2018/19, sondern auch für den „TV-Moment des Jahres“ – und dafür wird der Ski-Superstar mit einem Sonderpreis der Romy-Akademie ausgezeichnet. Die diesjährige Akademie-Romy in Platin für das Lebenswerk geht an Produzent, Rechtehändler und Medien-Manager Jan Mojto. Der 70-jährige Österreicher prägt seit Jahrzehnten das Film-und Fernsehgeschäft im deutschen Sprachraum, Europa und darüber hinaus und ermöglichte Filmproduktionen wie u. a. den TV-Zweiteiler „Das Sacher“, den ORF/ZDF-Filmevent „Maximilian. Das Spiel um Macht und Erbe“ oder den internationalen Serienevent „Babylon Berlin“. Verliehen werden diese Preise alle im Rahmen der Romy-Gala am Samstag, dem 13. April 2019, um 21.10 Uhr live in ORF 2.

ORF-eins-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer: „Am Anfang dieser Idee stand der Mut: Lasst uns Doku und Unterhaltung mischen! Durchbrechen wir Grenzen und probieren wir Neues. Genau so denke ich den Kanal ORF eins! ‚Der Kurier des Kaisers‘ ist abwechslungsreich und unterhaltsam, interessant und sympathisch. Ich gratuliere Lukas Sturm zu dieser tollen Idee, Hanno Settele zu seinem einzigartigen journalistischen Gespür. Und ich danke Ihrer Majestät für die Krönung unserer Produktion.“

Die Gala „Romy 2019 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ am 13. April live in ORF 2

Die Gala zur Verleihung des Publikumspreises „Romy 2019 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ steht am Samstag, dem 13. April, um 21.10 Uhr live auf dem Programm von ORF 2. Für das TV-Publikum setzt auch heuer wieder Regisseurin Heidelinde Haschek die Preisverleihung in Szene. Bereits um 20.15 Uhr ist anlässlich der 30. Film- und Fernsehpreisverleihung die Romy in der „Millionenshow“ zu Gast. Armin Assinger, der Gastgeber dieser Sendung und achtfacher Romy-Gewinner, wird die eine oder andere Frage zum Thema stellen und Anekdoten darüber zum Besten geben. Die ORF-„Seitenblicke“, Hitradio Ö3, die ORF-Landesstudios, „Guten Morgen Österreich“ und „Studio 2“ berichten rund um die Romy-Verleihung über den Event. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren ebenso aktuell. Am Samstag, dem 13. April, um 0.25 Uhr wird die Romy-Verleihung auch in 3sat zu sehen sein und bringt so den österreichischen Fernsehpreis nach Deutschland und in die Schweiz.

Zwei Tage vor der großen Romy-Gala in der Wiener Hofburg werden auch heuer wieder die Romy-Akademiepreise vergeben. ORF 2 zeigt am Freitag, dem 12. April, um 21.20 Uhr in einem 45-minütigen „Seitenblicke spezial“ die Highlights der Verleihung und einen Rückblick auf das Beste aus 30 Jahren Romy-Gala.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0137 2019-04-05/14:00