OTS0111 5 CI 0479 NAR0001 Mi, 03.Apr 2019
Verkehrsinfo / Wien / Sport / Marathon / Sperren

ARBÖ: Alljährliche Straßensperren zum 36. Vienna City-Marathon am kommenden Wochenende

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende in Wien ist vom Vienna City Marathon geprägt. Zum 36. Mal finden der Marathon und seine Nebenbewerbe statt. Damit verbunden sind laut ARBÖ, wie jedes Jahr, zahlreiche Straßensperren in der Bundeshauptstadt am Freitag, Samstag und vor allem am Sonntag.

Bereits am Freitag ab 20 Uhr wird die Ringstraße von der Stadiongasse bis zur Schottengasse gesperrt. Hier wird der Zielbereich vor dem Burgtheater aufgebaut. Die längsten Sperren werden bis Sonntag, 20 Uhr andauern. Der Samstag bringt durch die Kinder- und Jugendbewerbe von 16.30 Uhr bis teilweise 19 Uhr Sperren, unter anderem des Pratersterns, des Rings zwischen Urania und Stadiongasse, sowie der Weißkirchnerstraße und der Wollzeile mit sich. Auch die Verbindung Franzensbrückenstraße – Radetzkystraße - Vordere Zollamtsstraße - Am Stadtpark –Weißkirchenstraße -Wollzeile wird für rund 2 Stunden unpassierbar sein.

Die meisten Straßensperren wird es wie jedes Jahr am Sonntag, dem Tag des Marathons, geben. Die rund 42 Kilometer lange Strecke führt vom Start auf der Wagramer Straße bis zum Ziel vor dem Burgtheater quer durch Wien. Insgesamt sind rund 60 Straßenverbindungen betroffen, so die ARBÖ-Verkehrsexperten. Teilweise sind innerstädtische Brücken und Straßen stundenlang gesperrt. Auch die Stadtautobahnen, die Ostautobahn (A4), die Donauuferautobahn (A22) und die Südosttangente (A23) sind von gesperrten Ausfahrten betroffen. Die frühesten Sperren am Sonntag werden ab 06.30 Uhr im Bereich Wagramer Straße und Reichsbrücke, sowie auf der Ausfahrt Kagran und Reichsbrücke auf der Donauuferautobahn (A22) und der Ringstraße zwischen Operngasse und Stadiongasse verhängt. Im Laufe des Morgens und Vormittags sind unter anderem der Ring im gesamten Verlauf , der Franz-Josefs-Kai, ebenfalls im gesamten Verlauf, der Gürtel zwischen Westeinfahrt und Felberstraße und die gesamte Mariahilfer Straße, Praterstraße und Westausfahrt für den Verkehr gesperrt. Die Ostautobahn (A4) und Südosttangente (A23) werden auf der Abfahrt zur Schüttelstraße von 8 Uhr bis 15.30 Uhr gesperrt. Die betroffenen Straßen werden ab dem späten Vormittag bis in den Nachmittag hinein je nach Rennverlauf und Sperrplan schrittweise für den Verkehr wieder freigegeben.

„Autofahrer sollten am Sonntag, vor allem auf dem Weg in die Bezirke innerhalb des Gürtels und den zweiten Bezirk, ihr Fahrzeug besser stehen lassen. Es gibt zwar entlang der Sperren einige Schleusen, dort kann das Passieren der Strecken aber je nach Rennverlauf eine lange Geduldsprobe werden. Ein Umsteigen auf die Öffis ist trotz einiger Einschränkungen durchaus empfehlenswert “, rät ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Auch die Öffis sind natürlich vom Marathon betroffen. Bereits am Freitag werden die Straßenbahnlinien 1, 71 und D kurzgeführt beziehungsweise umgeleitet. Am Samstag werden die Linien 1,2, O,D, 74A, 77A und 80A betroffen sein. Am Sonntag werden über 30 Autobus- und Straßenbahnlinien umgeleitet beziehungsweise kurzgeführt. Die Vienna Ring Tram verkehrt am Samstag und Sonntag nicht. Der Tipp der ARBÖ-Verkehrsexperten für Öffi-Benutzer lautet, auf die U-Bahn-Linien umzusteigen, diese verkehren ohne Einschränkungen.


(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0111 2019-04-03/11:45