OTS0215 5 WI 0856 SKI0001 Mi, 27.Mär 2019
Stiftung / Bildung / Personalia / B&C

B&C Privatstiftung und Berndorf Privatstiftung gründen Bildungsstiftung – Wechsel im Stiftungsvorstand der B&C

Herbert Ortner neuer Vorstand der B&C Privatstiftung, Norbert Zimmermann wird Vorstand der gemeinsamen Bildungsstiftung

Wien (OTS) - Die B&C Privatstiftung und die Berndorf Privatstiftung konzentrieren ihre Aktivitäten im Bildungsbereich und gründen gemeinsam eine Bildungsstiftung mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsbildung. Deren Vorstandsvorsitz wird Norbert Zimmermann übernehmen. Er scheidet deshalb aus dem Vorstand der B&C Privatstiftung aus. Neues Vorstandsmitglied in der B&C Privatstiftung wird Herbert Ortner (50), ehemaliger CEO des Kranherstellers Palfinger sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Putzmeister Holding und Aufsichtsrat bei Engel Austria. Ortner kennt die B&C-Gruppe seit vielen Jahren, er ist Aufsichtsrat der AMAG Austria Metall AG und hat seine Manager-Karriere bei Semperit begonnen.

Wien, 27. März 2019 – Österreich hat Bedarf in Sachen Wirtschaftsbildung – darüber sind sich fast alle Experten einig. Auch beim Forum Alpbach waren Wirtschaftskompetenz und Bildung zuletzt Schwerpunktthemen. Die B&C Privatstiftung und die Berndorf Privatstiftung bündeln nun ihre Kräfte in diesem Arbeitsbereich mit einer gemeinsamen Bildungsstiftung, die nachhaltig wirksame Projekte für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort umsetzen und fördern wird. Die Pläne sind bereits weit gediehen: Die formale Gründung und die öffentliche Präsentation sind noch vor dem Sommer geplant.

Die Bildungsstiftung wird Begünstigte der B&C Privatstiftung, daher legt Norbert Zimmermann sein Vorstandsmandat bei der B&C zurück, um sich ganz den Vorbereitungen der Bildungsstiftung widmen zu können und jeden Interessenskonflikt auszuschließen. Zimmermann: „Bildung und vor allem Wirtschaftsbildung sind mir ein Herzensanliegen. Wir haben in Österreich wirklich Handlungsbedarf! Dabei muss die Wirtschaft ihre Verantwortung ebenso wahrnehmen wie die Politik, die die steuerlichen Rahmenbedingungen für Bildungsförderung verbessern muss. Die B&C und ihr Stiftungszweck sind großartig für Österreich. Das zeigt sich nun auch durch das verstärkte Engagement im Bildungsbereich. Ich freue mich auf die weitere enge Zusammenarbeit.“

Herbert Ortner folgt auf Norbert Zimmermann im B&C Stiftungsvorstand

Mit Herbert Ortner hat B&C einen erstklassigen Industriefachmann als Nachfolger für Norbert Zimmermann im Vorstand der B&C Privatstiftung gefunden. Erich Hampel, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes: „Mit Herbert Ortner konnten wir einen österreichischen Top-Manager mit hervorragender Industriekompetenz für die B&C gewinnen. Das zeigt, dass in diesem Land zahlreiche namhafte Spitzenmanager hinter der B&C stehen und sich für ihren Stiftungszweck und dessen langfristige Umsetzung engagieren.“

Dazu Norbert Zimmermann, der an der Entscheidung für die Auswahl und Bestellung von Herbert Ortner zum Stiftungsvorstand maßgeblich beteiligt war: „Herbert Ortner ist aufgrund seiner Industrieerfahrung, seiner langjährigen Vorstandstätigkeit und seines Alters eine ideale Ergänzung im Stiftungsvorstand der B&C.“ Zimmermann selbst wird als Vorsitzender des Vorstandes der begünstigten Bildungsstiftung weiter eng mit der B&C Privatstiftung zusammenarbeiten und in wichtigen Fragen wie Strategie, Nachfolgeregelungen und Corporate Governance eingebunden bleiben.

Herbert Ortner: „Nachdem ich meine beruflichen Anfangsjahre bei der Semperit verbracht und mich sogar bereits im Rahmen meiner Diplomarbeit mit den Spezialfasern der Lenzing befasst habe, bin ich sozusagen ein ‚Alt-B&Cler‘ und freue mich über das Vertrauen, das mir nun durch die Bestellung in den Stiftungsvorstand entgegengebracht wird.“ Auch zur dritten Kernbeteiligung, der AMAG, hat Ortner eine intensive Beziehung: Er ist seit letztem Jahr Mitglied des Aufsichtsrates.

Über Herbert Ortner

Ortner war von 2003 bis Ende 2017 im Vorstand des Salzburger Kranherstellers Palfinger AG, ab 2008 als Vorstandsvorsitzender. Herbert Ortner gilt als höchst erfolgreicher Manager, insbesondere als Experte für wertsteigernde Expansionsprogramme bzw. für den Umgang mit Chancen, aber auch Risiken bei Internationalisierungsschritten. Zur B&C gibt es eine langjährige Nahebeziehung.

Bevor Herbert Ortner 2001 bei Palfinger einstieg, war er Geschäftsbereichsleiter bei Semperit. Danach folgte eine steile Karriere beim Salzburger Kranhersteller. Bereits mit 33 Jahren kam er in den Vorstand, fünf Jahre später übernahm er den Vorstandsvorsitz, den er Ende 2017 zurücklegte, um sich nach kurzer Auszeit ausgewählten Management- und Aufsichtsratsfunktionen zu widmen. Seit 2016 ist Ortner Aufsichtsratsmitglied bei dem auf Spritzgussmaschinen spezialisierten Familienunternehmen Engel Austria mit 6.600 Mitarbeitern, seit 2018 Aufsichtsratsvorsitzender beim Maschinenproduzenten Putzmeister. Seit April 2018 ist er Mitglied des Aufsichtsrates der AMAG Austria Metall AG und Ende 2018 ist er in den Beirat der B&C Holding Österreich eingezogen. Ortner studierte Wirtschaftsingenieurwesen - Technische Chemie und absolvierte das General Management Programm in St. Gallen.

Über die B&C-Gruppe
Die B&C Privatstiftung (www.bcprivatstiftung.at) ist eine unabhängige Stiftung, die seit ihrer Gründung im Dezember 2000 das Ziel der Förderung des österreichischen Unternehmertums und des Wirtschaftsstandortes Österreich verfolgt. Über ihre Holdinggesellschaften (www.bcholding.at) nimmt die B&C die Aufgaben eines stabilen Kernaktionärs in österreichischen Industrieunternehmen wahr. Sie übt ihre Aktionärsrechte im Interesse des jeweiligen Unternehmens aus und gibt den Unternehmen damit langfristige Planungssicherheit und eine stabile Eigentümerstruktur. Die B&C-Gruppe hält derzeit 50% plus 2 Aktien an der Lenzing AG, 54,2% an der Semperit AG und 52,7% an der AMAG Austria Metall AG. Im Jahr 2017 erzielten diese börsennotierten Unternehmen einen konsolidierten Umsatz von 4,2 Mrd. Euro und beschäftigten gemeinsam rund 15.000 Mitarbeiter. Weiters hält die B&C eine Minderheitsbeteiligung an der VAMED AG in Höhe von 10%. Mit der B&C Innovation Investments engagiert sich die B&C-Gruppe seit 2016 mit Investitionen in Start-ups und Technologie-Wachstumsunternehmen und hält in diesem Segment aktuell Beteiligungen an den Unternehmen Flightkeys (rd. 18%), Kinexon (rd. 5%) und Citrine (rd. 4 %, Wandelschuldversschreibung) und TTTech (9%) sowie an einem österreichischen Start-up-Fonds.

Rückfragen & Kontakt:

The Skills Group (www.skills.at):
Jürgen H. Gangoly / Jörg Wollmann
E-Mail: bc@skills.at
Tel.: +43 1 505 26 25

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0215 2019-03-27/16:04