OTS0190 5 CI 0168 NFW0001 II Mi, 27.Mär 2019
FPÖ / Wien / Gudenus / SPÖ / Mitarbeiter

Gudenus: SPÖ sieht Wien als Selbstbedienungsladen

Rote Stadträte borgen sich Mitarbeiter ihnen zugeordneter Unternehmen aus

Wien (OTS) - „Der Umgang der Rathauskoalition mit den Ressourcen der Stadt ist unverschämt“, kommentiert der gf. Landesparteiobmann der Wiener FPÖ und gf. Klubobmann im Parlament, Mag. Johann Gudenus, die Machenschaften im rot-grünen Wien. Demnach greifen einige Stadträte auf Mitarbeiter zu, die eigentlich bei ihnen zugeordneten Unternehmen angestellt sind. „Von Umweltstadträtin Sima über Finanzstadtrat Hanke – sie alle borgen sich Mitarbeiter aus. SPÖ-Sozialstadtrat Hacker greift gleich auf neun Mitarbeiter aus dem Fonds Soziales Wien zu, einem Unternehmen, das den Genossen in Form der Familie Kopietz ohnedies bereits eine Menge Geld beschert hat“, ist der Freiheitliche empört.

„Die Wiener SPÖ sieht die Stadt als ihren persönlichen Selbstbedienungsladen und nutzt ungeniert vorhandene Ressourcen aus, um sich und die Genossen aus dem eigenen Dunstkreis zu bereichern. Die Wienerinnen und Wiener werden diesem unverschämten Treiben bei der nächsten Wahl ein Ende bereiten“, schließt Gudenus. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
01 4000 81 787
anna.krassnitzer@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0190 2019-03-27/14:24