OTS0078 5 II 0274 LPP0001 Di, 20.Nov 2018
Jetzt / Soziales / Kinder / Menschenrechte / Familie

Daniela Holzinger/JETZT: „Wir müssen Kindern einen unbeschwerten Start ins Leben ermöglichen!“

Die Familiensprecherin von JETZT fordert zum internationalen Tag der Kinderrechte die Umsetzung eines nationalen Aktionsplans gegen Kinderarmut

Wien (OTS) - Am 20. November wird alljährlich der internationale Tag der Kinderrechte begangen und Daniela Holzinger, Familiensprecherin von JETZT, sieht hier noch viel Handlungsbedarf, gerade was den Kampf gegen Kinderarmut betrifft: „In der UN-Konvention über die Rechte des Kindes haben sich die Länder unter anderem dazu verpflichtet, in größtmöglichem Umfang die Entwicklung der Kinder zu sichern. Wir müssen daher sicherstellen, dass auch den 324.000 Kindern und Jugendlichen in Österreich, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind, diese Entwicklungschancen geboten werden, um allen Kindern einen unbeschwerten Start ins Leben zu ermöglichen!“

Holzinger plädiert daher für die Entwicklung eines nationalen Aktionsplans zur Bekämpfung von Kinderarmut, welcher konkrete Maßnahmen zur Beseitigung materieller Deprivation bei Kindern umfasst: „Die Kinderarmut erhöht das Risiko, die Schule vorzeitig zu verlassen und nur einen niedrigen Bildungsgrad zu erlangen. Sie erhöht die Wahrscheinlichkeit von psychischen Erkrankungen und beeinträchtigt Lebensperspektiven und Entwicklungschancen. Von Armut betroffene Kinder sind massiv in ihren sozialen Kontaktmöglichkeiten eingeschränkt und können nur in stark begrenztem Ausmaß am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Da die Regierung nichts zur Bekämpfung der Kinderarmut unternimmt, habe ich einen Antrag für die Schaffung eines nationalen Aktionsplans zur Bekämpfung von Kinderarmut eingebracht. Dieser wurde zwar in der letzten Familienausschusssitzung vertagt, jedoch hoffe ich auf die Unterstützung aller Fraktionen. Es gibt in Österreich einen nationalen Aktionsplan zur Donauschifffahrt, also sollte es auch machbar sein, sich mit dem wichtigen Thema der Kinderarmut im Rahmen eines nationalen Aktionsplans auseinanderzusetzen.“

Rückfragen & Kontakt:

JETZT im Parlament
Mag. Martin Friessnegg
06648818 1043
martin.friessnegg@listepilz.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0078 2018-11-20/10:27