OTS0095 5 CI 0493 CSO0001 Fr, 28.Sep 2018
Gesundheit / Soziales / Demenz / Religion

Großer Zulauf zu Demenzfreundlichen Gottesdiensten in Wien

Wien (OTS) - Drei Demenzfreundliche Gottesdienste fanden in Wien am Sonntag, 23. September 2018 regen Zulauf. In der Pfarre Neuerdberg wurde zum fünften Mal ein demenzfreundlicher Gottesdienst gefeiert. Musikalisch wurde dieser von Schülerinnen und Schülern des Sacré Coeur – der ersten demenzfreundlichen Schule Wiens gestaltet. Ein Erntedankfest im Rahmen eines demenzfreundlichen Gottesdienstes fand in der Servitenkirche statt. In der lutherische Stadtkirche Dorotheergasse in der Inneren Stadt wurde der erste Demenzfreundliche Gottesdienst gefeiert.

Sacré Coeur – erste Demenzfreundliche Schule Österreichs und ältester Demenzfreundlicher Bezirk Wiens feiern

Bereits zum fünften Mal lud die katholische Pfarrgemeinde Neuerdberg zum demenzfreundlichen Gottesdienst. Auch diesmal wurde dieser vom Chor und Orchester des Gymnasium Sacré Coeur unter der Leitung von MMag. Chih-Huei Prinz-Lien musikalisch gestaltet. Das Sacré Coeur ist die erste demenzfreundliche Schule Wiens. Das Thema des Gottesdienstes "Zieh den Kreis nicht zu klein" wurde während der Predigt von Pfarrer Franz Lebitsch SDB von den Kindern der Zwergerlgruppe anschaulich dargestellt. Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Gemeinde zum Pfarrkaffee und NetzwerkpartnerInnen des demenzfreundlichen 3. Bezirks informierten am Marktplatz zu Angeboten für Menschen mit Demenz.

Pfarre Rossau: Erntedankfest, Familienmesse und demenzfreundlicher Gottesdienst vereint Menschen von ein bis 100 Jahren

In der Servitenkirche im 9. Bezirk wurde ein familien- und demenzfreundliches Erntedankfest gefeiert. Vor der Messe wurde den Kindern im Pfarrsaal die Besonderheiten von an Demenz erkrankten Menschen erklärt. P. Giovanni Micco FSCB feierte mit Kindern, Bewohnerinnen und Bewohnern der CS Pramergasse, die an diesem Tag im Altarraum die Messe mitfeierten. Im Anschluss wurde zum Pfarrkaffee geladen. Infostände luden zum Austausch ein. Die Besucher empfanden das Miteinander getragen sein von Jung und Alt als eine wunderbare Erfahrung. Die Verbindung von Familiengottesdienst und demenzfreundlichen Gottesdienst hat sich bewährt und soll auch in Zukunft so beibehalten werden.

Dorotheergasse: Erster demenzfreundlicher Gottesdienst in Wien Innerer Stadt

Die Evangelische Pfarrgemeinde Wien Innere Stadt lud erstmals zu einem demenzfreundlichen Sonntagspfarrgottesdienst. Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen standen an diesem Tag im Mittelpunkt. Der Gottesdienst wurde von Gemeinde-Pfarrerin Dr. Ines Charlotte Knoll abgehalten und an der Orgel von Dr. Erzebet Windhager-Gered begleitet. Zwei Gospelsänger gestalteten den Gottesdienst mit. Auch hier bildete der Austausch und die Infomöglichkeit bei Kaffee und Kuchen den Abschluss.

CS Caritas Socialis: Spezialeinrichtungen für Menschen mit Demenz

Demenzbetreuung ist ein Schwerpunkt in allen CS-Einrichtungen. Die CS Caritas Socialis ist in diesem Bereich führend und bietet im Rahmen des CS Pflege- und Betreuungsnetzes spezialisierte Alzheimer-/Demenzbetreuungsangebote an: Stundenweise mit der CS Betreuung zu Hause, tageweise in den Alzheimer Tageszentren und Rund-um-die-Uhr in den spezialisierten Langzeitbetreuungseinrichtungen (Alzheimer-Wohnbereich, Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz). Auf Initiative der CS Caritas Socialis starte 2014 die Initiative Netzwerk demenzfreundlicher Bezirk. CS Ausbildung: Im Herbst 2018 startet der Lehrgang „Alte Menschen und Sorgekultur“, in dessen Mittelpunkt die Palliative Geriatrie – die Sorge (Care) um ein gutes Leben und Sterben für hochbetagte, von Multimorbidität und/oder Demenz betreffende Menschen – steht.

Rückfragen & Kontakt:

CS Caritas Socialis
Sabina Dirnberger-Meixner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at
www.cs.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0095 2018-09-28/10:58