OTS0003 5 KI 0607 KHM0001 Do, 16.Aug 2018
Ausstellung / Kunst / Musik / Kultur

Das SCHLOSSFEST AMBRAS 2018 begeisterte tausende Schaulustige

Das 24. SCHLOSSFEST AMBRAS stürmten am 15. August bei idealem Wetter gut 15.000 Besucher

Innsbruck (OTS) - Das SCHLOSSFEST AMBRAS, Tirols größtes Kulturfest für die ganze Familie, fand als gemeinsame Veranstaltung von den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und Schloss Ambras Innsbruck statt. Dieses Jahr stand das SCHLOSSFEST AMBRAS ganz im Zeichen von drei bemerkenswerten Persönlichkeiten, die Maßstäbe für die fürstliche Kultur innerhalb der Dynastie der Habsburger setzen: Erzherzogin Margarete, Statthalterin der burgundischen Niederlande (1480–1530), Erzherzogin Maria, Königin von Ungarn (1505–1558) und Erzherzogin Katharina, Königin von Portugal (1507– 1578). Diese drei Frauen sind die Protagonistinnen der heurigen Sonderausstellung im Schloss, welche das Mäzenatentum in der Renaissance mit Blick auf mächtige Frauen präsentiert und anhand einer Tochter und zweier Enkelinnen Kaiser Maximilians I. eine bislang weitgehend verborgene weibliche Seite der Kunstgeschichte beleuchtet.

Enorm viele Besucherinnen und Besucher genossen heuer in der imposanten Kulisse von Schloss Ambras Innsbruck das rege und bunte Treiben mit Musik, Kunst und Kultur sowie Kulinarik. Die artistischen Darbietungen begeisterten die Zuschauer, die sich im weitläufigen Schlosspark drängten. Kulturinteressierte Besucher und Gäste aus dem In- und Ausland erkundeten in entspannter Atmosphäre die kühlenden Ausstellungsräume des ältesten Museums der Welt. Die Führungen durch das Renaissance-Schloss und durch die große Sonderausstellung "Frauen. Kunst und Macht – Drei Frauen aus dem Hause Habsburg" waren besonders gefragt.

Bereits der Festeinzug bot einen Augenschmaus: Fahnenschwinger, Trommler, Stelzengeher sowie die prächtige Kleidung, geschneidert nach historischen Vorlagen der Renaissance aus der Habsburger Porträtgalerie von Ambras.

Großen Anklang fanden die Konzerte im Spanischen Saal sowie in der St. Nikolauskapelle. Unter dem Motto „Bewegte Welten“ der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik wurde das Publikum vom "windcraft-quartett" sowie vom "Ensemble rosarum flores" mit fantasievoller Musik auf alten Instrumenten aus der Zeit der Habsburgerinnen Margarete von Österreich, Maria von Ungarn und Katharina von Österreich sowie William Shakespeare verzaubert.

Die italienische Fahnenschwingergruppe "Sbandieratori Sansepolcro" war zu Gast in Innsbruck. Die „Haller Bindertanzgesellschaft“ feiert ihre Ambras-Premiere und zeigt den originalen Zunfttanz der Fassbinder aus der Renaissance. Witzig, spritzig und atemberaubend vollführten Künstler – wie der „Eisenhans“ oder „Fausto Henrique Tenorio de Souza“ aus Brasilien – tollkühne und kraftvolle Kunststücke. Stelzengeher und Gaukler bereiteten überraschende Erlebnisse. Das „Duo Forzarello“ scharte mit Witz das Volk um sich. Als Highlight waren erstmals in Tirol besonders großdimensionierte Spiele von „Multitudo“ zu erleben, durch die auch Erwachsene ihre Geschicklichkeit erproben konnten.

Kinder erfreuten sich an der Kostümschau der IKB: Alle Kinder, die in fantasievoller Verkleidung zum Schlossfest gekommen waren, durften sich präsentieren und eine Belohnung der Innsbrucker Kommunalbetriebe entgegennehmen. Kinderspiele der Renaissance, bekannt durch die berühmten Gemälde von Bruegel, wurden durch den "Spielbus der Katholischen Jungschar“ zum Erlebnis. Bei der Krone Wunderkammer tobten sich die Kleinen mit dem „Verein Wildwuchs“ kreativ aus. Die „Swarovski Kristallträume“ luden zum Basteln mit Kristallen ein. Beim „IKB Wasserreich“ wurde mit Naturmaterialien gewerkelt.

Ein imposantes Tretrad konnte durch die Besucher zum Laufen gebracht werden, wodurch wiederum ein winziges Karussell für die Kleinsten angetrieben wurde. Dazu erregt ein mächtiges Holzriesenrad aus Böhmen Aufsehen. Viele weitere Attraktionen sorgten für Spaß und Unterhaltung.

Stand in diesem Jahr 2018 beim Renaissance-Fest drei kunstsinnige und machtvolle Frauen aus dem Haus Habsburg im Mittelpunkt, so wird kommendes Jahr das SCHLOSSFEST AMBRAS 2019 dem Thema „PIRATEN!“ gewidmet sein. Dann findet nämlich eine große Sonderausstellung auf Schloss Ambras Innsbruck statt, die zu einer abenteuerlichen Reise in den Mittelmeerraum entführen wird. Damit werden gleich zwei Jubiläen gefeierte, nämlich 300 Jahre Universität Innsbruck sowie 25 Jahre Schlossfest Ambras.

Pressebilder unter:

http://www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse

Rückfragen & Kontakt:

Schloss Ambras Innsbruck
Dr. Armin Berger
Kommunikation & Marketing
+43 1 525 24 - 4803 Fax: + 43 1 525 24 - 4899
armin.berger@schlossambras-innsbruck.at
www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse/

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0003 2018-08-16/07:59