OTS0194 5 II 0279 AGP0001 CI Fr, 27.Apr 2018
AktionsGemeinschaft / Hochschulwesen / Kampagne / ECTS / Universität

Tag der Anrechnung

AktionsGemeinschaft startet in Sommerkampagne 2018

Wien, 27. April 2018 (OTS) - Die AktionsGemeinschaft startet heute mit dem "Tag der Anrechnung" offiziell in die Sommerkampagne 2018. Ziel der Kampagne ist es, das Anrechnungsverfahren für ECTS bei einem Standortwechsel während des Studiums endlich gerechter und durchlässiger zu gestalten.

"Damit die Vereinheitlichung durch das Bologna-System Sinn macht, muss die Bewertung der Studienleistung auch wirklich einheitlich verlaufen. Aus Gesprächen mit betroffenen Studierenden wissen wir aber, dass derzeit oft das genaue Gegenteil der Fall ist. Es ist es für uns als AktionsGemeinschaft nicht nachvollziehbar, warum die gleiche Leistung an unterschiedlichen Standorten ungleich bewertet wird. Im Sinne eines fairen und transparenten Bewertungssystems wollen wir diesen Zustand ändern", so AG-Bundesobmann Dominik Ramusch, der weiter ausführt: "Als die mit Abstand größte Fraktion in der Hochschülerschaft sehen wir es als unseren Auftrag, Lösungen für die Probleme der Studierenden zu liefern, anstatt diese nur zu bejammern, wie man es von diesem ÖH-Vorsitz bisher gewohnt war."

Den Auftakt gibt das heute auf allen Kanälen veröffentlichte Kampagnen-Video, das an Uni-Standorten quer durch Österreich gedreht wurde. Die Kampagne selbst wird hauptsächlich über die sozialen Netzwerke laufen, aber auch Informationsveranstaltungen und Verteilaktionen sind vorgesehen. "Wir wollen damit zeigen, dass eine Kampagne mit inhaltlichem Schwerpunkt ganz ohne Plakate und teure Wahlkampfberater aus der Löwelstraße möglich ist", scherzt der AG-Obmann in Richtung Bundes-ÖH.

"Uns ist es vor allem wichtig, möglichst viele Studierende auf dieses Problem aufmerksam zu machen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Nur als Gemeinschaft können wir wirklich etwas bewegen und die Interessen der Studierenden gegenüber den politischen Entscheidungsträgern durchsetzen", so Ramusch, der aus Kärnten zum Studieren nach Wien gezogen ist, abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Viktor Niedermayr
Pressesprecher
Tel.: 0676/6948164
Mail: viktor.niedermayr@aktionsgemeinschaft.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0194 2018-04-27/13:04