OTS0125 5 II 0177 FPK0002 Fr, 06.Okt 2017
FPÖ / Kickl / SPÖ / ÖVP / Wahlen

Dirty-Campaigning-Affäre: FPÖ-Kickl: SPÖ und ÖVP geben ein Bild des Jammers ab

Wien (OTS) - „Die Silberstein-Affäre ist ein rot-schwarzes Sittenbild. SPÖ und ÖVP geben ein Bild des Jammers im In- und im Ausland ab, das an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten ist. Das sollen Regierungsparteien sein? SPÖ und ÖVP sind meilenweit von ihrem Anspruch, Verantwortung für Österreich zu tragen, entfernt. Die Silberstein-Affäre und der Umgang der Regierungsparteien damit verursachen einen enormen Schaden für die Politik insgesamt. Statt sich am jeweils anderen abzuputzen, sollten SPÖ und ÖVP lieber die verbleibende Woche nutzen, um bei allen Österreichern ehrlich und hochoffiziell für dieses unwürdige Schauspiel um Entschuldigung zu bitten“, sagte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl in Zusammenhang mit den neuesten Entwicklungen, wonach die ÖVP in den SPÖ-Silberstein-Skandal verwickelt sein soll.

„Weder Rot noch Schwarz haben die Lektion der letzten Jahre gelernt. SPÖ und ÖVP sind schuld an der Destruktion und am Sittenverfall in der Politik und sowohl Kurz als auch Kern tragen dafür die volle Verantwortung“, so Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0125 2017-10-06/12:52