OTS0070 5 CI 0401 NAR0001 Do, 03.Aug 2017
Verkehrsinfo / Veranstaltung / Urlaub / Stau / Auto

ARBÖ: Stau-Wochenende: Ihr schnellster Weg zur Abkühlung!

Das erste August Wochenende wird dieses Jahr für zahlreiche Staus, Verzögerungen und Grenzwartezeiten sorgen.

Wien (OTS) - Der August startete mit einer Hitzewelle, die ganz Österreich erfasste. Wenig überraschend erscheint es daher, dass auch am kommenden Wochenende Temperaturen über 30 Grad prognostiziert werden. Es hilft nur noch eine volle Klimaanlage im Fahrzeug und ab zu den österreichischen Badeseen. Abkühlung verschafft man sich im Osten des Landes am Besten in der neuen Donau in Wien (25 Grad), im Tullner Aubad (26 Grad) oder auch im Neusiedler See (25 Grad). Auch in Oberösterreich und Salzburg liegen die Wassertemperaturen im zwanziger Bereich: erfrischend ist der Wolfgangsee (22 Grad) genauso wie der Zeller See (23 Grad). Der Erlaufsee in der Steiermark misst aktuell 22 Grad, etwas wärmer hingegen der Klopeiner See in Kärnten mit 26 Grad. Während der Bodensee mit 23 Grad einen kühlen Kopf beschert, ist der Walchsee in Tirol noch drei Grad kühler bei 21 Grad.

Ferienende heißt es schon wieder für die Schüler in Sachsen im benachbarten Deutschland. Aber nicht nur sächsische Urlauber treten am Wochenende die Heimreise an. Auch viele andere begeben sich erneut auf die Straßen um entweder erst in den Urlaub zu starten oder um ebenfalls wieder in die Heimat zurückzukehren. Die Folge dessen wird erneut ein verkehrsreiches Wochenende werden, welches aber erfahrungsgemäß deutlich schwächer als das Letzte ausfallen wird. Mit Staus und längeren Verzögerungen muss dennoch - vor allem auf folgenden Straßen - gerechnet werden:

  • A1 Westautobahn (am Grenzübertritt Walserberg)
  • A10 Tauernautobahn (rund um den Knoten Salzburg)
  • A11 Karawankenautobahn (vor dem Karawankentunnel in beide Richtungen)
  • A12 Inntalautobahn (am Grenzübertritt Kufstein/Kiefersfelden)
  • B179 Fernpassstraße (vor dem Grenztunnel Vils/Füssen und vor dem Lermoosertunnel)

"Mit längeren Wartezeiten muss auch erneut bei der Ein- und Heimreise von und nach Kroatien gerechnet werden. Im slowenischen Bereich um Ptuj, sowie vor der Grenze bei Gruskovje, Koper und auch Izola werden gute Nerven, ein kühles Auto und genug zu trinken das Allerwichtigste werden", weiß ARBÖ Verkehrsexperte Jürgen Fraberger.

Der ARBÖ-Tipp: Reisen wenn andere Rasten! Nutzen Sie die Ruhephasen anderer für Ihre Urlaubsfahrt. Ruhen Sie sich tagsüber ausreichend aus und starten Sie die Reise nachts. Wechseln Sie sich mit einem anderen geübten Autofahrer ab. Nehmen Sie ausreichend Proviant mit auf die Fahrt und vergessen Sie für die Kleinsten nicht ein Unterhaltungsprogramm (Spielzeug, Spiele, usw.).

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Jürgen Fraberger
Teamleiter ARBÖ Informationsdienst
066460123104
juergen.fraberger@arboe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0070 2017-08-03/11:33