OTS0056 5 KI 0669 NRF0003 Do, 03.Aug 2017
Fernsehen / Medien / ORF / Sommerkabarett

Lachen am Freitag: Viktor Gernot sitzt „Im Glashaus“ im „Sommerkabarett“ am 4. August in ORF eins

Danach: „Was gibt es Neues? – Classics“, Dakapo für „Pratersterne“ und „Ein echter Wiener geht nicht unter“

Wien (OTS) - Viel zu lachen gibt es wieder am Freitag, dem 4. August 2017, ab 20.15 Uhr, wenn das „Sommerkabarett“, „Was gibt es Neues? – Classics“, „Pratersterne“ und „Ein echter Wiener geht nicht unter“ auf dem Programm von ORF eins stehen. Im ORF-Sommerkabarett um 20.15 Uhr sitzt Viktor Gernot „Im Glashaus“. Gleich danach um 21.50 Uhr gibt es bei „Was gibt es Neues? – Classics“ die besten Szenen aus den vergangen Jahren. Um 22.30 Uhr erleuchten dann nochmal die „Pratersterne“ den Kabaretthimmel am Freitag: Host Hosea Ratschiller begrüßt beim Dakapo mit Flüsterzweieck, BlöZinger und Clemens Haipl & Herbert Knötzl gleich drei Duos auf der Bühne im Wiener Szenelokal „Fluc“. Außerdem ist Ö3-Comedian Gernot Kulis mit dabei. Und zum Abschluss heißt es dann um 23.00 Uhr beim Wiedersehen mit der Familie Sackbauer „Ein echter Wiener geht nicht unter“.

„Sommerkabarett – Viktor Gernot: Im Glashaus“ um 20.15 Uhr

In seiner „kabarettistischen Wurfübung“ beweist Viktor Gernot zweierlei: Kommunikation findet stets beim Empfänger statt, und: Mit nur einem Stein kann man ganz schön viel Glas zerschlagen. Ein unbedacht ausgesprochener Satz kann beim Adressaten einen Emotions-Tsunami auslösen, so wie der sprichwörtliche geworfene Stein ein Glashaus dem Erdboden gleich machen kann. Mit zahlreichen pointierten Szenen und Parodien beschert der Allroundkünstler einen bunten Scherbenhaufen aus Gefühlen, Glas und verletzten Eitelkeiten.

Die nächsten ORF-Sommerkabaretts im Überblick:

11. August: „Florian Scheuba: Bilanz mit Frisur“
18. August: „Otto Jaus: Fast fertig“
25. August: „Thomas Maurer: Tolerator“
1. September: „Stipsits & Rubey: Gott und Söhne“

Das „Sommerkabarett“ ist jeweils am Dienstag danach im Rahmen der „DIE.NACHT“ nochmals in ORF eins zu sehen.

„Was gibt es Neues? – Classics“ um 21.50 Uhr

Ein Wiedersehen mit den witzigsten Fragen und Antworten aus der beliebten Rate-Comedy mit Oliver Baier gibt es bei „Was gibt es Neues? – Classics“. Gerätselt wird diesmal u. a. über den Ausdruck „Verflucht und zugenäht“ oder die „Fertig-Stellung“. Beim Rückblick auf die Highlights der vergangenen Jahre sind u. a. Lukas Resetarits, Katharina Straßer, Viktor Gernot, Günther Lainer, Thomas Stipsits und Florian Scheuba mit dabei.

„Pratersterne“: Mit Kulis, Flüsterzweieck, BlöZinger und Haipl & Knötzl um 22.30 Uhr

Ö3-Comedian Gernot Kulis schildert Hosea Ratschiller und dem Publikum des „Fluc“ die Nachteile des Berühmtseins im Umgang mit der Polizei. Das Frauenduo „Flüsterzweieck“ trifft exakt den Tonfall eines verliebten Paares, das Männerduo „BlöZinger“ eher den eines Gesprächs im Altersheim. Und als drittes Duo des Abends manövrieren Clemens Haipl und Herbert Knötzl durch die Untiefen des Absurden.

„Ein echter Wiener geht nicht unter“: „Das Haus“ um 23.00 Uhr

Karli Sackbauer will ein Haus mieten und eine Wohngemeinschaft mit der ganzen Verwandtschaft gründen. Das ergibt natürlich Probleme. Mit Karl Merkatz (Edmund „Mundl“ Sackbauer), Ingrid Burkhard (Toni Sackbauer), Erika Deutinger (Hanni Sackbauer), Alexander Waechter (Franzi), Liliana Nelska (Irmi Sackbauer), Klaus Rott (Karl Sackbauer) u. a.

Apropos Kabarettistisches: Kabarett im Sommer live miterleben:
„Kabarett im Turm“

Wer bei der Aufzeichnung der ORF-III-Sendung „Kabarett im Turm“ dabei sein möchte, hat unter tickets.ORF.at Gelegenheit, Tickets zu erwerben. Aufzeichnungstermine 2017: 29. August (Flo und Wisch, Wolf Gruber), 30. August (Bernhard Lentsch, Fredi Jirkal), 31. August (BlöZinger, Nadja Maleh), 1. September (Katie La Folle, Thomas Maurer), 4. September (Reinhard Nowak, Gery Seidl), 5. September (Martin Oberhauser, Christof Spörk) 6. September (Gerald Fleischhacker, Christoph Fälbl & Jürgen Vogl) und 7. September (Magda Leeb, Angelika Niedetzky).

„Sommerkabarett“, „Was gibt es Neues? – Classics“ und „Pratersterne“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0056 2017-08-03/11:00