OTS0098 5 KI 0551 NRF0005 Mo, 08.Mai 2017
Fernsehen / Medien / ORF / ORF_III

ORF III am „Kulturdienstag“: Maria-Theresia-Schwerpunkt mit neuem ORF-III-Format „Erbe Österreich“

Weiters: „Aus dem Rahmen“ und drei „Mythos Geschichte“-Dokumentationen zum 300. Geburtstag der Herrscherin

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 9. Mai 2017, startet in ORF III Kultur und Information der neue „Kulturdienstag“ mit den wöchentlich alternierenden und thematisch aufeinander abgestimmten ORF-III-Formaten „Was schätzen Sie ...?“, „Aus dem Rahmen“ und „erLesen“ sowie der neuen Sendeleiste „Erbe Österreich“, die sich künftig mit historischen österreichischen Themen in Ergänzung zu „Mythos Geschichte“ auseinandersetzt. Den Auftakt macht ein fünfteiliger Themenabend anlässlich des 300. Geburtstags der Herrscherin Maria Theresia – Infos zum großen ORF-Programmschwerpunkt sind unter presse.ORF.at abrufbar. Im Hauptabend gibt es zunächst eine neue Ausgabe von „Aus dem Rahmen: Das blieb von Maria Theresia“ (20.15 Uhr) zu sehen. Mit ihrem Durchsetzungsvermögen, einer klugen Reformpolitik und nicht zuletzt als Mutter von 16 Kindern ging Maria Theresia als mächtigste Frau der Habsburgermonarchie in die Geschichte Österreichs ein. Ihre politischen Entscheidungen, wie etwa die Einführung der Schulpflicht, prägen das Land bis heute. Aber auch in der Wirtschaft, der Justiz, dem Militär und der Verwaltung setzte sie richtungsweisende Reformen durch. In dieser Folge besucht Karl Hohenlohe die große Ausstellung zum 300. Jubiläum der Regentin und erfährt mehr über die privaten Seiten der mächtigen Regentin.

Auch „Erbe Österreich“ beschäftigt sich danach in einer neuen ORF-III-Produktion mit „Maria Theresia – Vermächtnis einer Herrscherin“ (21.05 Uhr). Lange bevor es das Wort Frauenemanzipation gab, war sie die erste und einzige Frau, die die Geschicke des Habsburgerreiches lenkte. Zum heurigen Jubiläumsjahr zeigt Filmemacher Georg Riha seine Sicht auf diese ikonografische Persönlichkeit. Mit fantastischen Bildern taucht er ein in die spätbarocke Zeit Maria Theresias und erzählt ihre außergewöhnliche Geschichte.
„Mythos Geschichte“ behandelt danach in drei Dokumentationen weitere Facetten der Herrscherin. In einer neuen Ausgabe „Dokumente, die die Welt bewegen: Maria Theresia – Die Matriarchin (21.55 Uhr) dreht sich alles um die Gründerin des Österreichischen Staatsarchivs, die sich Zeit ihres Lebens gegen männliche Widersacher behaupten musste. Barbara Stollberg-Rilinger, Professorin der Geschichte der Frühen Neuzeit, erklärt gemeinsam mit den Archivaren Thomas Just und Kathrin Kininger, wie das funktioniert hat. Eine zweite Ausgabe der ORF-III-Reihe behandelt danach in „Marie Antoinette – Verräterin oder Opfer?“ (22.20 Uhr) die dokumentarische Hinterlassenschaft der wohl berühmtesten Tochter Maria Theresias. Über Jahrhunderte hinweg sah man in der barbarischen Hinrichtung der Ehefrau König Ludwig XVI. nur einen Akt französischer Siegerjustiz. Universitätsprofessorin Christine Lebeau klärt nun gemeinsam mit den Historikern des Österreichischen Staatsarchivs die wahre Rolle der Königin von Frankreich. Den Abend schließt die Dokumentation „Maria Theresia:
Eine Kaiserin gegen Preußens Friedrich“ (22.50 Uhr). Der preußische König Friedrich der Große fiel in Schlesien ein und löste damit den Ersten Schlesischen Krieg und später auch den Siebenjährigen Krieg aus. Die österreichische Erzherzogin Maria Theresia konnte nicht verhindern, dass in der Folgezeit Preußen die zweite Großmacht in Deutschland wurde und eine Zeit der Kriege anbrach.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0098 2017-05-08/12:00