OTS0146 5 KI 0775 NRF0004 Mi, 26.Apr 2017
Fernsehen / Medien / ORF / Song_Contest

Nathan Trents Song-Contest-Farewell

Abflug nach Kiew am 1. Mai

Wien (OTS) - Nur noch fünf Tage bis für Nathan Trent das Abenteuer Song Contest in die Zielgerade geht. Am 1. Mai reist er gemeinsam mit der österreichischen Delegation nach Kiew, wo er am 11. Mai im zweiten Semifinale um den Einzug ins große Finale singt. Gestern, am 25. April 2017, war die Summerstage in Wien Schauplatz der offiziellen Farewell-Party. Der technische Direktor des ORF Michael Götzhaber, TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm, Delegationsleiter Stefan Zechner, Eberhard Forcher, Christof Straub, Ramesh Nair, Julian Le Play, Nathans Vater Reinhard Koll, die Backgroundsänger Vincent Bueno, Florian Fitz und Helena De Maertelaere waren gekommen, um Österreichs Song-Contest-Hoffnung zu verabschieden und ihm „Viel Glück“ für Kiew zu wünschen. ORF-ESC-Kommentator Andi Knoll führte durch den Abend, bei dem Nathan Trent auch einmal mehr sein musikalisches Talent unter Beweis stellte.

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: „Mit Nathan Trent schicken wir einen Vollblutmusiker zum Eurovision Song Contest, der nicht nur ausgezeichnet singt, sondern seine Songs auch selbst schreibt. Ich bin mir sicher, dass er das Musikland Österreich beim größten TV-Unterhaltungsevent der Welt hervorragend vertreten wird und wünsche ihm alles Gute für Kiew.“

Und ORF-ESC-Delegationsleiter Stefan Zechner weiter: „Auf Nathan warten zwei sehr spannende und auch anstrengende Wochen. In unseren Vorbereitungen sind wir absolut in der Zeit und wir tun alles dafür, dass sich unser Künstler zu 100 Prozent auf seinen großen Auftritt fokussieren kann.“

Nathan Trent konnte in den vergangenen Wochen schon erste „Song Contest“-Erfahrungen sammeln – und zwar bei den internationalen Pre-Events in London, Tel Aviv, Amsterdam und Madrid. „Von der Bekanntgabe, dass ich für Österreich zum ESC fahre, über die Song-Produktion bis hin zu den internationalen Pre-Events – in den vergangenen Monaten habe ich schon wahnsinnig viel erlebt. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich kann es kaum glauben, dass ich bereits in weniger als einer Woche in Kiew bin.“ Nathan Trent geht am 11. Mai im zweiten Semifinale mit seinem Song „Running on Air“ ins Rennen um ein Ticket fürs große Finale am 13. Mai.

Berichte über die Farewell-Party stehen heute in ORF 2 auf dem Programm der „Seitenblicke“ (20.05 Uhr). Die aktuellen „Zeit im Bild“-Sendungen berichten während der Entscheidungswoche live aus Kiew unter anderem in einer „ZiB 24 spezial“ direkt anschließend an das Finale. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke“, „Guten Morgen Österreich“ und Sendungen der „heute“-Familie widmen sich in ihren Programmen dem ESC17. So ist Nathan Trent bereits heute, am 26. April, um 17.30 Uhr zu Gast bei „heute leben“ in ORF 2. Außerdem berichtet Christian Wehrschütz am 10. Mai in einem „Weltjournal“ über die Stimmung in Kiew wenige Tage vor dem Event.

Der Eurovision Song Contest im Hitradio Ö3

Rund um seine Verabschiedung nach Kiew war Nathan Trent heute bei Robert Kratky im Ö3-Wecker zu Gast (nachzuhören auf http://oe3.ORF.at). Er sprach im Ö3-Interview über seine Vorbereitungen auf den Auftritt im zweiten Semi-Finale am 11. Mai. Und Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet für die Ö3-Hörer/innen live aus Kiew – über Österreichs Vertreter beim Eurovision Song Contest, die Proben, die Partys und die Highlights der Shows. Seine Eindrücke und Erlebnisse schildert er on Air im Hitradio Ö3 und online auf http://oe3.ORF.at.

Der weitere Fahrplan bis zum zweiten Semifinale des „Eurovision Song Contest“:

Montag, 1. Mai:
Abflug nach Kiew

Dienstag, 2. Mai:
Erste Probe in Kiew

Freitag, 5. Mai:
Zweite Probe in Kiew und anschließende Pressekonferenz

Sonntag, 7. Mai:
Bürgermeisterempfang und offizielle Eröffnung des ESC17

Mittwoch, 10. Mai:
Generalprobe zum zweiten Semifinale – internationale Jurys vergeben ihre Punkte

Donnerstag, 11. Mai:
Zweites Semifinale (Nathan Trent mit Startnummer 2)

Der Eurovision Song Contest im Internet

Wer online oder mobil mit dabei sein möchte, dem bieten news.ORF.at und die ORF-TVthek die Gelegenheit: Auf news.ORF.at informieren u.a. Live-Ticker laufend über das Geschehen bei den Semifinalen und dem Finale. Die ORF-TVthek liefert Live-Streams aller TV-Übertragungen des Musik-Events der Sonderklasse. Und als spezielles Service werden noch während die Live-Sendungen laufen auch Video-on-Demands bereitgestellt. Außerdem werden in einem Video-on-Demand-Themenschwerpunkt auch weitere ORF-Sendungen und Beiträge rund um das Geschehen in der Ukraine zusammengefasst. Auch ORF extra hat ein tolles Package für die ESC-Fans geschnürt: „Das Foto des Tages“ – handsigniert von Nathan Trent – bietet den Fans exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Außerdem gibt es auch ein Presskit (u.a. mit CD) von Nathan Trent zu gewinnen. Und ein Newsletter informiert über das ESC-Programm.

Und der ORF TELETEXT bietet als spezielles Service bei den Semifinalen und beim Finale wieder den Teletwitter an: Auf Twitter gepostete Kommentare (Hashtag #ESCORF) werden im ORF TELETEXT eingespielt und können von den Zuschauerinnen und Zuschauern auf Wunsch während der TV-Übertragungen am unteren Bildrand eingeblendet werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0146 2017-04-26/12:33