OTS0060 5 II 0306 FMB0002 CI Mi, 08.Jun 2016
Grüne / Steinhauser / Auto / Datenschutz / Leichtfried

Steinhauser: Automatisiertes Fahren braucht Datensicherheit!

Grüne: Auto als fahrende Sicherheitslücke - Minister Leichtfried gefordert

Wien (OTS) - "Wir Grüne sind überzeugt vom mittelfristigen Potenzial der selbstfahrenden Autos, nicht zuletzt im Sinne der Verkehrssicherheit. Dieser Fortschritt darf aber keinesfalls auf Kosten der Datensicherheit erkauft werden", unterstreicht Albert Steinhauser, Justiz- und Datenschutzsprecher, die Position der Grünen anlässlich der heutigen Präsentation des "Aktionsplans Automatisiertes Fahren" von Verkehrsminister Leichtfried und der Industrie.

"Autos sind schon heute vielfach fahrende Sicherheitslücken, was ihre Datensicherheit betrifft. Viele Hersteller statten Fahrzeuge mit drahtlosen Schnittstellen aus, vergessen aber auf die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen. ForscherInnen konnten bereits über Trojaner Zugriff auf elektronische Steuersysteme erlangen - im Realbetrieb auf der Straße hätte dies unabsehbare Folgen! Automatisiertes Fahren und kommunizierende Fahrzeuge vervielfachen diese Risiken. Während in Regierung und Industrie die Begeisterung über das technisch Machbare und der Datenhunger groß sind, scheinen die Datensicherheit autonomer Fahrzeuge und die seiner NutzerInnen weniger zu interessieren. Hier muss Verkehrsminister Leichtfried rasch nachlegen, wenn das Automatisierte Fahren kein Blindflug auf Kosten der Datensicherheit und der Verkehrssicherheit werden soll", betont Steinhauser.

Schon derzeit bestehe keine Klarheit darüber, wem die Daten von AutonutzerInnen gehören und was mit ihnen geschehen darf, wie auch die Autoclubs kritisieren. Der ausufernden Speicherung von Autodaten mit hohem Risiko rechtsmissbräuchlicher Verwendung gilt es dringend entgegenzuwirken, um eine Aushöhlung der Grundrechte zu vermeiden. Steinhauser: "Die Anliegen der Grünen für zeitgemäßen Schutz von Auto-Daten liegen auf dem Tisch. SPÖ und ÖVP haben meinen entsprechenden Antrag jüngst im Nationalrat aber unverständlicherweise abgelehnt. Der Einstieg ins Autonome Fahren ohne Datensicherheit wäre ein neues, großes Risiko. Der Datensicherheits-Rahmen muss jetzt gezimmert werden, nicht irgendwann im Nachhinein. Wir Grüne regen deshalb einen raschen, gemeinsamen neuen Anlauf für wirksamen Datenschutz rund ums Auto und besonders beim selbstfahrenden Auto an", meint Steinhauser an die Adresse der Regierungsparteien und des Verkehrsministers.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6733
presse@gruene.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0060 2016-06-08/10:24