OTS0020 5 CI 0360 BRU0001 Fr, 20.Nov 2015
Veranstaltung / Brauchtum / Tradition / Bier / Leute

Kaltenhauser Bockbier-Anstich: Das Bier für die kalte Jahreszeit ist wieder da

Die Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen eröffnete die Saison der winterlichen Bierspezialitäten mit einem geselligen Festakt.

Linz/Kaltenhausen (OTS) - Bereits zum vierten Mal wurde in der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen die kalte Jahreszeit mit einem eigenen Bockbier-Anstich eingeläutet. Rund 150 Bierliebhaber ließen sich die Gelegenheit zur Spezialitätenverkostung nicht entgehen und folgten der Einladung in die älteste Brauerei Salzburgs.

Der heurige Bock ist von feinem Goldgelb in der Farbe, Malztöne und zarte Hopfenaromen kennzeichnen den Geschmack, der mit einer ausgewogenen Vollmundigkeit zum Trinken anregt. Gastronomen, Prominente aus Wirtschaft und Kultur sowie Freunde der Bier-Spezialität nutzten daher die Gelegenheit, den Winterbock 2015 zu genießen.

Hopfen und Malz – Gott erhalt’s!

Mit diesem traditionellen Brauspruch und dem Anstich des ersten Kaltenhauser Winterbockbier-Fasses eröffnete Salzburger Landes-Skiverband-Präsident Bartl Gensbichler in gekonnter Manier die Bockbier-Saison. Tatkräftige Unterstützung erhielt er dabei von Landeshauptmann-Stv. Christian Stöckl, Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl und Braumeister Günther Seeleitner.

Das Bier für die besinnlich-kalte Jahreszeit

„Bereits die leuchtende Farbe des heurigen Bockbieres verheißt Freude und Genuss. Eine Fülle von Malzaromen umspielt die Nase, eingebunden in eine wärmende Weichheit. All diese Komponenten finden sich am Gaumen wieder. Ausgewogene Vollmundigkeit, gepaart mit zartem Hopfeneindruck in Bittere und Feinheit des Duftes überzeugt. Ein wirklich festliches Vergnügen“, zeigte sich Braumeister Günther Seeleitner vom Produkt begeistert.

Ein Fest für alle Sinne

Bis in die frühen Morgenstunden feierten die zahlreichen Gäste in geselliger Runde bei frisch gezapftem Bockbier. Für Unterhaltung sorgten „D’Landjaga“ aus Lofer und mit Spezialitäten aus der Küche des Kaltenhauser Braugasthofs, der seit rund zwei Jahren von Hans Kreuzer geführt wird, war auch das kulinarische Wohl der Gäste bestens gesichert.

Über Kaltenhausen

Gegründet 1475, ist die Brauerei in Kaltenhausen die älteste Salzburgs. Klarstes Felsquellwasser von den Barmsteinen und unterirdische Kalträume begünstigen in Kaltenhausen die Herstellung und Lagerung von Bier in besonderer Weise. Seit 2011 widmet sich der Standort mit einer feinen Spezialitätenmanufaktur und einem Schulungszentrum ganz der Bierkultur.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR + CSR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail:g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Steinkogler, Bakk.
Kommunikation/PR
Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2672
E-Mail: m.steinkogler@brauunion.com
www.brauunion.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0020 2015-11-20/09:28