OTS0263 5 II 0230 SPK0022 Do, 12.Nov 2015
SPÖ / Troch / Wirtschaft / Immobilien / Kredite

Nationalrat – Troch: Neues Gesetz bringt verbesserten Konsumentenschutz für KreditnehmerInnen

Werbung für Kredite wird seriöser

Wien (OTS/SK) - „Der Weg zu einer eigenen Wohnung läuft in vielen Fällen über einen Kredit. Es geht dabei um große Summen, daher ist es umso wichtiger, dass es klare Regeln und Normen gibt. Schließlich ist das Aufnehmen eines Kreditdarlehens auch mit Risiken, wie etwa den Rückzahlungsraten und den Zinsen verbunden. Umso wichtiger ist es, dass mit dem neuen Gesetz ein besserer Schutz für KreditnehmerInnen einhergeht. Das betrifft die ehrliche Werbung, die umfassende Information und faire Prüfungen der Kreditwürdigkeit, sowie die Bedenkzeit und die Möglichkeit vorzeitiger Rückzahlungen“, sagte SPÖ-Abgeordneter Harald Troch heute, Donnerstag, im Nationalrat zum Beschluss über das Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz. ****

Troch betont, dass irreführende Werbung für Kredite in Zukunft nicht mehr so einfach möglich sein werde. „KreditgeberInnen dürfen zukünftig nicht mehr mit dem theoretisch günstigsten Zinssatz werben, sondern nur noch mit einem repräsentativen Zinssatz, der dem Durchschnitt der tatsächlich angebotenen Zinsen eher entspricht. Damit sind wir seriöser Werbung einen Schritt näher gekommen“, so Troch.

Außerdem seien auch die Informationspflichten der KreditgeberInnen besser geregelt. „Mit dem Gesetz kommt eine umfassende, vorvertragliche Information in Form eines einheitlichen Formulars. Damit haben die KreditnehmerInnen alle Eckdaten schwarz auf weiß und können unterschiedliche Angebote besser vergleichen“, nannte Troch einen weiteren Vorteil für die KonsumentInnen. (Schluss) ms/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0263 2015-11-12/16:25