OTS0121 5 II 0225 VPK0001 Di, 29.Sep 2015
Parlament / ÖVP / Jugend / Strasser / ElHabbassi

Strasser / El Habbassi: Neue Wege der Jugendpartizipation

Familienausschuss setzt Unterausschuss „Kinderrechte-Monitoring und Jugendpartizipation“ ein – ÖVP-Jugendsprecher übernimmt den Vorsitz

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Kinder und Jugend sind unsere Zukunft. Deshalb sollen sie auch im parlamentarischen Prozess mehr Berücksichtigung finden." In diesem Sinne hat der Familienausschuss heute, Dienstag, auf Basis eines Antrages aller sechs im Nationalrat vertretenen Fraktionen einen Unterausschuss betreffend "Kinderrechte-Monitoring und Jugendpartizipation" eingerichtet. Vorsitzender dieses Unterausschusses wird ÖVP-Jugendsprecher Abg. Asdin El Habbassi sein. Das berichtete ÖVP-Familiensprecher Abg. Georg Strasser am Rande der heutigen Ausschusssitzung.

Im Rahmen dieses Unterausschusses sollen Kinder- und Jugendthemen diskutiert und beraten werden. Darüber hinaus sollen Möglichkeiten der Jugendpartizipation in den verschiedenen Lebensbereichen umgesetzt werden. So etwa

  • die generelle Verankerung bzw. Einführung von SchülerInnenparlamenten auf Landes- und Bundesebene;
  • die Beteiligung junger Menschen an Wahlen;
  • der Einstieg in ein eigenständiges Leben;
  • der Berufseinstieg junger Menschen.

"Wir wollen mit diesem Unterausschuss neue Wege gehen", sagt El Habbassi, der den Unterausschuss auch als "Forum für junge Menschen" sieht. "Das soll das Interesse an politischer Gestaltung und Mitgestaltung fördern und Fragen aus der Lebenssituation junger Menschen behandeln."

Von ÖVP-Seite werden dem Unterausschuss neben Asdin El Habbassi und Georg Strasser nach aktuellem Stand auch die Abgeordneten Claudia Durchschlag, Angela Fichtinger und Norbert Sieber angehören. Der Unterausschuss konstituiert sich nach der Sitzung des Familienausschusses.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0121 2015-09-29/12:56