OTS0176 5 KI 1393 NRF0009 Mo, 14.Sep 2015
Fernsehen / Medien / Great_Moments / Programmpräsentation

ORF-Fernsehen 2016 (3): Great Moments – Ausgewählte Höhepunkte von ORF 2

Wien (OTS) - Auch der Herbst 2015 und das Jahr 2016 bringen wichtige politische Entscheidungen mit sich, über die der ORF bereits im Vorfeld umfassend und trimedial berichten wird: Die Wien-Wahl, die Bundespräsidentschafts-Wahl sowie die Wahl eines neuen US-Präsidenten bzw. einer neuen Präsidentin. Mit "Guten Morgen, Österreich" baut ORF 2 ab dem Frühjahr 2016 seine tägliche aktuelle Berichterstattung mit Schwerpunkt Neues aus den Bundesländern weiter aus. Die beliebte "ZiB 2 History" wird fortgesetzt, u. a. mit einer Ausgabe zum 60. Jahrestag des Neutralitätsgesetz-Beschlusses.

Zahlreiche Jubiläen werden auch 2015/16 von der ORF-Redaktion Bildung und Zeitgeschehen dokumentarisch aufbereitet: Den Anfang macht der "Menschen & Mächte"-Zweiteiler "Die Macht der Bilder" von Andreas Novak, Edith Stohl und Robert Gokl zum Thema 60 Jahre Fernsehen, danach widmet sich diese TV-Reihe u. a. dem 100. Todestag von Kaiser Franz Joseph und dem 70. Jahrestag der Urteile von Nürnberg. Weitere Doku-Highlights sind "Kein schöner Land? - Die Zerstörung Österreichs durch Zersiedelung und Flächenverbrauch" von Gerhard Jelinek, die zeigt, dass Österreich bei der Verbauung fruchtbarer Böden den Negativrekord in Europa hält. Ebenfalls von Gerhard Jelinek ist die Doku "Schnee von morgen" über den Wirtschaftsfaktor Schnee. "Altern ohne Last" von Kurt Langbein thematisiert anhand eindrucksvoller Fallgeschichten, warum in Österreich eine "Last der Alten" entsteht. Robert Gokl und Edith Stohl thematisieren in "Wir sind Auto" das Spannungsverhältnis Öffis und Individualverkehr.

Hochkarätiges bietet wie gewohnt auch "Universum History": So wird etwa das Leben der Gladiatoren in Carnuntum rekonstruiert und die 1948 unter Spionageverdacht verschleppte Spitzenbeamtin Margarethe Ottillinger porträtiert. Mit "Unser Österreich" zeigt "Universum History" eine neunteilige Doku-Reihe über die Geschichte der österreichischen Bundesländer im 20. Jahrhundert. Diese wird aus der Perspektive von Menschen erzählt, deren Geschichte mit der des Bundeslandes, mit den Themen Grenze, Heimat und Identitätssuche eng verbunden ist. Reale Geschichten von Menschen aus mehreren Generationen zeichnen so anhand noch nicht erzählter Facetten ein neues Bild Österreichs.

Jede Menge Bildgewaltiges hat die vielfach preisgekrönte "Universum"-Redaktion zu bieten - darunter Hermann Maiers Entdeckungsreise ins "Naturjuwel Salzburg", die "Expedition ins Schilf - Nationalpark Neusiedler See", "Ötscher - Im Reich des sanften Riesen" oder die für den Naturfilm-Oscar in Jackson Hole nominierte internationale Produktion "Wüstenkönige - Die Löwen der Namib".

Konzerte, Festivals, Events - Die Kultur-Highlights 2016

Zu den ORF-Konzerthöhepunkten, auf die sich das Publikum 2015/16 freuen kann, zählen u. a. auch in diesem Programmjahr Klassiker wie "Christmas in Vienna", das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker", "Frühling in Wien", das "Sommernachtskonzert Schönbrunn", die "Sommernachtsgala Grafenegg" und das Eröffnungskonzert der Wiener Festwochen. Als besondere Konzerthighlights 2016 zeigt der ORF das Festkonzert zum Zehn-Jahres-Jubiläum in Grafenegg und aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins Rudolf Buchbinders Interpretation von Brahms Klavierkonzert Nr. 1 mit den Wiener Philharmonikern unter Zubin Mehta. Apropos Wiener Philharmoniker: In Kooperation mit dem ORF wird das Nachwuchsprojekt "be philHarmonic" realisiert, das 2016 unter dem Motto "Strauß Music Contest" steht. Aus der Wiener Staatsoper zeigt ORF 2 die "Hänsel und Gretel"-Neuinszenierung, aus dem Wiener Burgtheater "Das Konzert" von Hermann Bahr u. a. mit Peter Simonischek, Florian Teichtmeister und Stefanie Dvorak. Dank handverlesener Highlights der wichtigsten Festivals von Bregenz bis Salzburg wird der ORF auch im Sommer 2016 einmal mehr die größte Bühne und DER Festspielsender des Landes, der mit seinen Partnern in Österreich, Europa und der Welt ein Millionenpublikum erreicht. Auch die Verleihung des Wiener Theaterpreises "Nestroy" ist in ORF 2 und live in ORF III zu sehen.

Weiters widmet sich die ORF-TV-Kultur gewohnt umfangreich den Jubiläen und Gedenktagen bedeutender Künstlerinnen, Künstler und Persönlichkeiten. So stehen u. a. Programmpunkte zu den Todestagen von Orson Welles (30), Kaiser Franz Joseph (100) oder William Shakespeare (400) sowie zu den Geburtstagen von Ingeborg Bachmann (90), Frank Sinatra (100), Jean Sibelius (150) bzw. Otto Wagner (175) auf dem Programm. Auch Anlässe wie 75 Jahre Wiener Philharmoniker, 200 Jahre Zugehörigkeit Salzburgs zu Österreich oder 250 Jahre Wiener Prater werden gewürdigt.

Im Frühjahr/Sommer 2015 beteiligte sich der ORF an der transmedialen Suche nach einem Gemälde. Die daraus resultierende Doku "Die Kunstjagd - Wo ist das verschollene Gemälde" steht im November auf dem Programm. Im Rahmen der multimedialen Kunstinitiative "The Songbook" entwickeln - unterstützt von Mentoren wie Michael Haneke und Ildikó Raimondi - junge Sänger/innen und Filmemacher/innen ein innovatives audiovisuelles Konzept. Anlässlich des ORF-Schwerpunkts "Great Moments" zu 60 Jahre Fernsehen zeigt die ORF-TV-Kultur die Doku "Echte Menschen", die Zeitdokumente aus ORF-Reportagen neu montiert, bzw. "Menschen, die auf Bildschirme starren" über die Zukunft des Fernsehens.

Der "dok.film" präsentiert die neuesten Werke gefeierter Dokumentarfilmer/innen und geht u. a. mit "True Cost" der Billig-Mode-Industrie auf den Grund, zeigt die Entstehung des Kaufhauses, blickt hinter die Kulissen des "Hotel Sacher" und auf die sich ändernde Rolle von Vätern. Zudem starten die "Geschichten vom Leben" als Reihe und es folgen weitere Ausgaben der Bezirksdokus "Mein ..." sowie des Formats "Reiseckers Reisen" (im Rahmen von "DIE NACHT"). Weiters steht die 20. Staffel der "Liebesg’schichten und Heiratssachen" auf dem Programm, ebenso wie neue Folgen der "matinee"-Formate "Der Geschmack Europas" und "Orte der Kindheit".

Eigen- und koproduzierte Film- und Serienhits in ORF 2

Tobias Moretti ist am 18. November in ORF 2 "Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit". Der Bergsteigerlegende widmet ORF 2 auch eine Doku. Das emotionale Drama "Kleine große Stimme" steht am 8. Dezember auf dem Programm. Wolfgang Murnberger inszenierte die Story eines verwaisten Besatzungskindes, das unbedingt Wiener Sängerknabe werden will. Eine neue Doku über den legendären Wiener Kinderchor ist im Anschluss zu sehen. Ebenfalls von Wolfgang Murnberger stammt "Kästner und der kleine Dienstag", die Verfilmung des Lebens Erich Kästners. Unter der Regie von Andreas Prochaska steht im neuen Programmjahr der opulente historische internationale Dreiteiler "Maximilian: Das Spiel von Macht und Liebe" auf dem Programm. Mit großartiger Besetzung, aufwendigen Sets und einer herausragenden Ausstattung wird die Geschichte vom letzten Ritter neu erzählt. "Bergfried" von Jo Baier ist ein packendes Familiendrama vor dem Hintergrund SS-Gräueltaten. Mit "Gotthard" steht ein Zweiteiler über die Entstehung des legendären Schweizer Tunnels (Regie: Urs Egger) auf dem Programm. Zweimal wird das in Österreich und Deutschland so erfolgreiche Austro-Ermittlerduo Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer im neuen Programmjahr an den "Tatort" gerufen: Thomas Roth setzt "Die Kunst des Krieges" in Szene, Michi Riebl inszeniert "Sternschnuppe". Heino Ferch ist auch im neuen Programmjahr der Verhörspezialist Richard Brock in der Erfolgsreihe "Spuren des Bösen".

Stars und Publikumslieblinge zu Gast in ORF 2

Nach dem sensationellen Erfolg (bis zu 1,052 Millionen Zuschauer) der ORF-Hauptabendshow "9 Plätze - 9 Schätze" steht rund um den Nationalfeiertag (24. Oktober) eine weiterer "Bundesländerabend" samt einer neuen, von den ORF-Landesstudios gespeisten Ausgabe von "9 Plätze - 9 Schätze" auf dem Programm. Am 31. Oktober folgt die erste von drei Live-Shows des Eurovisions-Quiz "Spiel für dein Land". Stars und ihre Musik stehen auch im Mittelpunkt neuer Ausgaben von Musikshows wie der "Stadlshow" sowie der "Starnächte" in der Wachau und am Wörthersee. Florian Silbereisen begrüßt zu seinen "Festen der Volksmusik" - und es heißt erneut "Willkommen bei Carmen Nebel". Für unterhaltendes Brauchtum mit den besten Volksmusikanten des Landes sorgen einmal mehr Sepp Forcher mit seinem "Klingenden Österreich" und Franz Posch mit seiner "Liabsten Weis".
Auch 2016 zünden Österreichs Faschingsgilden bei "Narrisch guat" und die Stars des "Villacher Faschings" in der ausgelassensten Zeit des Jahres ihr Pointenfeuerwerk. Gags und Pointen am laufenden Band sind auch in der warmen Jahreszeit beim "Narrisch guaten Sommer" Programm. Bereits zum 35. Mal überträgt der ORF den "Wiener Opernball" live und berichtet mehr als vier Stunden live vom berühmtesten Ball der Welt.

ORF III Kultur und Information

Viel Neues bzw. Spannendes bei ORF III: Im Frühjahr startet die zehnteilige Serie "gartenKULT". Der "Langen Nacht der Museen" gibt ORF III einmal mehr eine große Live-Bühne. Die Literatursendung "erLesen" versammelt u. a. Stars wie Elisabeth Orth, Paulus Manker, Felix Mitterer, Christine Kaufmann, David Schalko, Sunnyi Melles oder Karim El-Gawhary. André Hellers neue "Menschenkinder" sind u. a. Conchita Wurst, Elfriede Ott und Hannes Androsch. Fortgesetzt wird auch die jüngste Sendungsinnovation "Inside Asia", neu auf dem Programm steht die Reihe "Zeitgenossen im Gespräch" mit Michael Kerbler. Ein Höhepunkt der beliebten Zeitgeschichte-Berichterstattung von ORF III: die Ausstrahlung der letzten Tranche (Folgen 25 bis 31) von Hugo Portischs und Sepp Riffs "Österreich II" samt einer völlig neu produzierten 90-minütigen Abschlussfolge, die den Bogen von Kreiskys Rücktritt bis zum EU-Beitritt 1995 spannt. Freuen dürfen sich die Zuschauer/innen auch auf den eigenproduzierten Zweiteiler "Die Hörbigers - Eine Schauspielerdynastie".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0176 2015-09-14/14:57