OTS0128 5 II 0165 SPK0007 CI Mi, 08.Jul 2015
SPÖ / Nationalrat / Keck / Gesundheit / Rauchverbot

Nationalrat - Keck: Generelles Rauchverbot zum Schutz für Kinder und Jugendliche

Inkrafttreten der Rauchverbote in Gastronomie und Vereinen mit 1. Mai 2018

Wien (OTS/SK) - "Laut OECD-Studie greift jedeR vierte 15-Jährige in Österreich regelmäßig zur Zigarette. Hier ist es notwendig, endlich etwas zu unternehmen, um die Jugendlichen vom Rauchen wegzubringen", betont SPÖ-Abgeordneter Dietmar Keck heute, Mittwoch, im Nationalrat bei der Debatte zum neuen Tabakgesetz. "Es ist gut für die Gesundheit unserer Kinder und die Gesundheit der Bevölkerung in Österreich, dass dieses Gesetz kommen wird." ****

"Bereits beim Gesetz zur Trennung von RaucherInnen und NichtraucherInnen in österreichischen Lokalen gab es das große Wirtejammern, dass massenweise Arbeitsplätze verloren gehen würden", erinnert Keck und betont: "Das ist nicht der Fall. Es gingen keine Arbeitsplätze verloren und kein Gastronomiebetrieb musste zusperren." Am Beispiel Bayern zeigte Keck den gesellschaftlichen Wertewandel zur Beibehaltung des Rauchverbots auf. Durch das neue Gesetz wird auch in Österreich dem NichtraucherInnenschutz Vorschub geleistet. (Schluss) sc/bm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0128 2015-07-08/12:30